UPDATEDProfilseite

Nachrichten von Prof. Dr. Peter Schlobinski

Im Folgenden können Sie die zuletzt erstellten Portal-Nachrichten einsehen, die Sie durch Klick auf den entsprechenden Link nachlesen können.


Aktuell: Kein Besitzer-Gefühl bei E-Books

Der Erwerb von E-Books fühlt sich eher nach Miete statt nach Besitz an.

Nach einer aktuellen Studie von Forschern der University of Arizona wird in allen Altersgruppen wird ein Buch in Printversion eher befürwortet als eine digitale Ausgabe. Begründung hierfür ist die Tatsache, dass die Befragten ein eingeschränktes Gefühl der Eigentumsrechte bei digitalen Büchern im Vergleich zu physischen Büchern zu haben, das E-Book fühle sich eher nach Miete als nach Eigentum an. Zudem ist vielen der Preis zu hoch in Beziehung zu dem, was ein E-Book bietet. »Der psychologische Besitz wird von drei Hauptfaktoren beeinflusst: ob Menschen das Gefühl haben, dass sie das Objekt kontrollieren, ob sie das Objekt benutzen, um zu definieren, wer sie sind, und ob das Objekt ihnen ein Zugehörigkeitsgefühl in der Gesellschaft verleiht«, fasst die Wissenschaftlerin Sabrina Helm zusammen. [heute, 09:02 Uhr, Quelle: pressetext [S. Manzey]]

Weitere Portalnachrichten des Mitglieds bei mediensprache.net:

alle News bei mediensprache.net

 

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite