Aus der Presse

Amazon entnazifiziert seinen Bookstore

Rechtsextreme Bücher verbannt – Hakenkreuze aus eigens produzierten Werken entfernt.

»Der E-Commerce-Riese Amazon verbannt Bücher von Nazis und Rechtsextremen sowie Darstellungen von Symbolen wie dem Hakenkreuz aus seinem Bookstore. Buchhändler, die zweifelhafte Waren über die Plattform anbieten, könnten dann ihren Account[] verlieren. Viele bei Amazon gelistete Unternehmen sind laut einem Bericht der ›New York Times‹ darüber verärgert, weil der Konzern hierfür die Regeln nicht genau erklärt hat.« [11.02.2020, 08:08 Uhr, Quelle: pressetext [Georg Haas]]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 7057 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite