Aus der Presse

Neue Karte zeigt »ahs«, »ohs« und »hopplas«

US-Wissenschaftler identifizieren 24 Emotionen bei sogenannten »nicht-verbalen Exklamationen«.

»Spontane Ausrufe wie ›oh‹, ›ah‹, ›ups‹ oder ›hoppla‹ sagen weit mehr über den Gemütszustand eines Menschen aus, als bislang angenommen. Das zeigt eine Studie der University of California, Berkeley, für die über 2.000 solcher ›nicht-verbaler Exklamationen‹ gesammelt, statistisch ausgewertet und in Form einer farbigen, interaktiven Audio-Landkarte aufbereitet wurden. So gibt es 24 verschiedene Emotionen durch solche Laute – bislang waren Experten von nur 13 ausgegangen.« [09.02.2019, 12:40 Uhr, Quelle: pressetext [Markus Steiner]]

Zur Studie. Mapping 24 Emotions Conveyed by Brief Human Vocalization (extern)

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6673 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite