Aus der Presse

Emotet verschickt gestohlene E-Mail-Anhänge

Emotet antwortet nicht mehr nur auf E-Mails – die Schadsoftware versendet auch unveränderte Anhänge mit, damit die Schad-E-Mails noch echter wirken.

»Die Schadsoftware Emotet klinkt sich nicht mehr nur in Konversationen ein, sondern nutzt zudem auf den Rechnern der Opfer gesammelte E-Mail-Anhänge und Kontaktlisten, um möglichst authentische E-Mails zu generieren. Diese sollen die Betroffenen dazu animieren, einen in der E-Mail enthaltenen Link zu besuchen und die dort hinterlegte Office-Datei zu öffnen. Diese wiederum enthält wie gewohnt Schad-Makros, über die sich die Schadsoftware im System einnistet – sofern die betroffene Person die Makros erlaubt.« [31.07.2020, 08:55 Uhr, Quelle: golem.de [Moritz Tremmel]]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 7293 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite