Aus der Presse

E-Books in Farbe lesen

Der Schweizer Hersteller Pocketbook hat seinen neuen Farb-E-Book-Reader mit der neuartigen Kaleido-Display-Technologie auf den Markt gebracht.

»Während bisherige Farb-Reader auf eine Kombination aus Folie für die Graustufen und Glas für die Farbdarstellung setzen, verwendet der neue Pocketbook Color sowohl für die Graustufen wie für die Farbdarstellung Kunststoff-Displays. So wird der E-Reader leichter, durch die höheren Kontraste besser ablesbar und verbraucht zudem weniger Energie. [...] So soll Text auf dem Pocketbook Color genauso scharf sein wie von aktuellen konventionellen Readern gewohnt. Das Lesegefühl soll dem beim Lesen auf leicht strukturiertem Papier entsprechen.« [29.07.2020, 08:23 Uhr, Quelle: t3n]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 7293 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite