Aus der Presse

Videostreaming-Dienste haben rasant steigende Nutzerzahlen

Abonnenten von Videostreaming-Diensten geben durchschnittlich 17 Euro im Monat aus.

»Mehr als jeder zweite Internetnutzer (53 Prozent) schaut inzwischen Filme und Serien über Bezahldienste wie Netflix[], Amazon Prime Video, Sky Ticket oder Apple TV+. Im Vorjahr waren es erst 42 Prozent. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom[]. [...] Dabei sind Einmalausgaben für Videoinhalte bei Nutzern von kostenpflichtigen Videostreaming-Diensten (67 Prozent) genauso populär wie On-Demand-Dienste im Abonnement (65 Prozent). Die Höhe der Ausgaben unterscheidet sich je nach Nutzung aber deutlich. Für das einmalige Abrufen von kostenpflichtigen Filmen oder Serien geben Nutzer im Durchschnitt 9 Euro pro Monat aus. Wer Videostreaming-Dienste abonniert hat, zahlt dafür durchschnittlich 17 Euro im Monat.« [27.06.2020, 10:38 Uhr, Quelle: bitkom [Presseinformation]]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 7241 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite