Aus der Presse

Twitter erlebt Bot-Epidemie

Ein Studie sieht einen Höhenflug des Bot-Unwesens auf Twitter: Rund jeder zweite Twitteraccount, der sich zur Coronakrise äußert, ist eine Maschine.

»Forscher vom Center for Informed Democracy & Social Cybersecurity an der Carnegie Mellon University haben dazu 200 Millionen Tweets[] analysiert. [...] Zwischen 45 und 60 Prozent der Twitteraccounts, die die Coronakrise diskutieren, seien Bots[][], fanden die Wissenschaftler heraus. [...] Die Bots verlinken dabei Nachrichten oder Blogs, in denen etwa unwirksame Behandlungsmethoden angepriesen werden oder die die Verschwörungstheorie verbreiten, dass das Coronavirus als Biowaffe entwickelt worden sei. Als Zweck solcher Desinformationskampagnen gilt die Destabilisierung der Gesellschaft.« [23.05.2020, 11:21 Uhr, Quelle: Spektrum der Wissenschaft [Jan Dönges]]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 7194 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite