Aus der Presse

Zum 80. Geburtstag von Alan Kay

Der Informatiker Alan Kay prägte den Begriff »Personal Computer« und baute einen tragbaren Lerncomputer.

»Alan Kay gehört zu den Informatikern, die eine zukünftige Nutzung ihrer Erkenntnisse aus der Forschung stets weiterdachten. Zu diesen gehörte in den 60er-Jahren das Dynabook als Lerncomputer und in den 70ern Smalltalk als Programmiersprache. Im Palo Alto Research Center (PARC) von Xerox entwickelte er eine grafische Benutzeroberfläche und ließ Kinder mit den Computern spielen. [...] Im Laufe seines Lebens wurde der passionierte Organist Alan Kay mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt, darunter mit dem Kyoto-Preis, den er 2004 zusammen mit Jürgen Habermas erhielt. Die höchste Auszeichnung dürfte der Turing Award gewesen sein.« [17.05.2020, 10:57 Uhr, Quelle: heise online [Detlef Borchers]]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 7194 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite