NEUAus der Presse

Eine Biomaschine zum Selbstbauen

Vom Computer designt, von Forschern gebaut: Dieser Zellhaufen ist gerade einmal ein Millimeter groß, kann sich aber dank seines cleveren Aufbaus von selbst fortbewegen.

Dem Forscherteam um Josh Bongart von der University of Vermont in Burlington »geht es darum, miniaturisierte Maschinen zu bauen, die etwa im menschlichen Körper bestimmte Aufgaben übernehmen. [...] Die Wissenschaftler haben den kleinen Schwimmer mit Mikrozangen aus einem Krallenfroschembryo herausgeschnitzt; seine Bewegungsfähigkeit verdankt er Herzmuskelzellen, die auch ohne Nervensystem in einem koordinierten Rhythmus zucken. In einer flüssigen Umgebung würden die Zellen einige Tage oder Wochen am Leben bleiben, selbst ohne weitere Pflege, schreiben die Forscher.« [16.01.2020, 08:26 Uhr, Quelle: Spektrum der Wissenschaft [Jan Dönges]; Foto: Douglas Blackiston, douglas-blackiston.weebly.com]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 7017 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite