Aus der Presse

Massive Sicherheitslücken bei SMS-Nachfolger RCS

Sicherheitsforscher konnten auf Kundendaten der RCS-Nutzer zugreifen. Vor allem die Provider haben Aufholbedarf.

»Der Rich Communication Service – kurz RCS[] – soll zukünftig die SMS ablösen. Mit dem neuen Standard wird neben Texten auch das Versenden von Bildern, Audio und Video möglich sein. Allerdings birgt dieser Standard eine gravierende Sicherheitslücke, wie Forscher des Berliner SRLabs nun herausfinden konnten. Sie bezogen RCS-Konfigurationsdateien von den Mobilfunkanbietern, mit denen sie auf Daten in der Cloud[], etwa gespeicherte Nachrichten, zugreifen konnten.« [30.11.2019, 08:43 Uhr, Quelle: futurezone]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6979 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite