Aus der Presse

Smartphones stressen immer mehr Jugendliche

Digitale Geräte sind bei Jüngeren nicht mehr ausnahmslos beliebt. Viele fühlen sich gestresst.

»Einer aktuellen Untersuchung im Auftrag von Safer Internet unter 400 Jugendlichen zwischen elf und 17 Jahren fühlen sich 35 Prozent zunehmend von ihren digitalen Geräten gestresst. Bei den 15 bis 17-Jährigen sind es sogar 44 Prozent. Mehr als die Hälfte der Befragten gibt an, dass sie das Handy oft von Hausaufgaben ablenkt. Manchmal greifen Jugendliche aber auch einfach aus Langeweile zu ihrem Handy. Auch das Gefühl, etwas zu verpassen, hält viele davon ab, ihre Geräte längere Zeit auf die Seite zu legen.« [05.02.2019, 09:32 Uhr, Quelle: futurezone]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6673 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite