Aus der Presse

Dohlen unterscheiden belebt und unbelebt

Nicht nur wir Menschen, auch Dohlen teilen die Welt offenbar automatisch in belebte und unbelebte Objekte ein.

2Ein Experiment zeigt: Werden die Rabenvögel mit einem sich scheinbar selbständig bewegenden Stock konfrontiert, reagieren sie irritiert und mit besonderer Vorsicht – denn die Bewegung entspricht nicht ihrer Erwartung. [...] Für ihre Studie beobachteten die Forscher 27 brütende Paare in freier Wildbahn und konfrontierten diese mit ferngesteuerten Modellen: Mal war es eine Schlange, mal ein anderer Vogel und mal ein Stock, der im Nest der werdenden Vogeleltern auftauchte und sich dort bewegte. Dabei zeichnete sich ab: Die Dohlen reagierten auf jeden Eindringling alarmiert, flogen weg und stießen Warnrufe aus. Auffällig aber: Am längsten mit der Rückkehr ins Nest warteten die Vögel, nachdem sie dort einen lebhaften Stock gesehen hatten.« [29.10.2018, 09:29 Uhr, Quelle: scinexx]

Wild jackdaws are wary of objects that violate expectations of animacy (extern)

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6589 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite