Aus der Presse

Mit Mittelfinger-Emoji über Radarfalle geärgert

Posting in öffentlicher Facebook-Gruppe soll gegen Grundsatz der Schicklichkeit verstoßen.

»Ein 26-jähriger Niederösterreicher aus Hainburg ärgerte sich in einer öffentlichen Facebook[]-Gruppe über eine versteckte Radarfalle. Er unterstrich seinen Ärger mit einem Mittelfinger-Emoji[] und muss dafür nun 50 Euro Strafe bezahlen. Dies wird damit begründet, dass die Gruppe mit 6.000 Personen einen größeren Personenkreis umfasst und der Niederösterreicher das Posting mit einem ›Du‹ versehen hat.« [10.07.2018, 06:59 Uhr, Quelle: derStandard.at; Foto: unicode, images.derstandard.at]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6464 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite