Aus der Presse

Der philologische Pinguin

Textforschung im Linuxkernel

Über 1000 Systemprogrammierer schreiben nicht nur Quelltexte, sondern berichten auch in Mailinglisten und Commit-Nachrichten über ihre Änderungen, die Linus Torvalds alle 9-10 Wochen in einer neuen Kernelversion freigibt. Um die Entwicklung zu verfolgen, setzt Linux-Redakteur Thorsten Leemhuis (c't) eigene Textfilter in den Primärquellen ein und bedient sich aktueller Sekundärliteratur (lwn.net). [13.05.2018, 11:15 Uhr, Quelle: c't [uplink 22.2]]

Kernel Log (extern)

Manu Raster

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6400 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite