Aus der Presse

Hacker steuern smarte Lautsprecher mit unhörbaren Signalen

Für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbare Signale können als Sprachkommandos erkannt werden.

Forscher aus den USA und China »waren in der Lage, heimlich Befehle an smarte Lautsprecher zu übermitteln. Die Signale waren teils in Musik oder Hörbüchern versteckt und nicht vom menschlichen Ohr wahrzunehmen. ›Indem sie kleine Änderungen an Audiofiles vornahmen, konnten die Forscher den Klang für Spracherkennungsdienste manipulieren und mit etwas ersetzen, das ganz anders von ihnen wahrgenommen wurde‹, beschreibt die New York Times. Durch die Vernetzung derartiger Geräte mit dem Smart Home könnten so eine Reihe von gefährlichen Hackerangriffen durchgeführt werden.« [11.05.2018, 06:28 Uhr, Quelle: derStandard.at]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6400 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite