Aus der Presse

Musikalisches Gedankenlesen gelungen

Forscher können allein an unserer Hirnaktivität erkennen, welches Musikstück wir gerade hören – und das mit einer Trefferquote von bis zu 85 Prozent.

Sebastian Hoefle vom D'Or Forschungsinstitut in Rio de Janeiro und seinen Kollegen ist es gelungen, »ihren Probanden am Gehirn abzulesen, welche Musikstücke sie gerade hörten[]. Für das Experiment spielten sie zunächst ihren sechs Teilnehmer 40 kurze Musikstücke vor. Die Auswahl reichte dabei von Klassik über Jazz und Folk bis hin zu Rock und Pop und umfasste sowohl Instrumentalstücke als auch Gesungenes. Während der zwei Stunden dieser Musikberieselung zeichneten die Forscher die Hirnaktivität der Probanden mittels funktioneller Magnetresonanz-Tomografie (fMRT) auf. Eine spezielle Software nutzte diese Daten anschließend um zu lernen, welche akustischen und neuronalen Muster welchen Musikstücken und Stilen entsprachen.« [06.02.2018, 09:20 Uhr, Quelle: scinexx]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6303 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite