Aus der Presse

US-Kongressbibliothek gibt Archivierung aller Tweets auf

Sie gilt als größte Bibliothek der Welt und wollte sämtliche Tweets für die Nachwelt erhalten – nun muss die US-Kongressbibliothek den Plan aufgeben.

»Die als größte Bibliothek der Welt geltende Institution teilte mit, ab 1. Januar würden nur noch ausgewählte Tweets[] archiviert. Die Begründung: Die Masse an Tweets, Fotos und Videos übersteige die Speicherkapazitäten. Die Kongressbibliothek hatte ihr Twitter-Archiv 2010 gestartet. Twitter hatte der Bibliothek damals eine Datenbank übergeben, die alle Tweets enthält, die jemals gepostet wurden. Der erste wurde am 21. Mai 2006 von Gründer Jack Dorsey veröffentlicht. Der Inhalt: ›Richte gerade mein twttr ein.‹ Der Zugang zum Archiv ist derzeit eingeschränkt, weil die Bibliothek noch nach effizienten und kostengünstigen Zugangsmöglichkeiten sucht. Nach eigenen Angaben will die Bibliothek ab 2018 ›auf einer sehr selektiven Basis‹ weiter Twitter-Botschaften archivieren.« [28.12.2017, 02:09 Uhr, Quelle: Spiegel online]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6361 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite