Aus der Presse

Weihnachten googeln Menschen häufiger das Wort »Sex«

Festtage motivieren uns offenbar dazu, die Familie zu vergrößern. Das legt die Auswertung von Google-Suchanfragen und Geburtenraten in rund 130 Ländern nahe.

»Auch an den Feiertagen dreht sich offenbar bei vielen alles nur um das eine: Zu Weihnachten steigt im Internet die Anzahl an Suchanfragen, in denen das Wort ›Sex‹ vorkommt. Das berichten Forscher um Ian B. Wood von der Indiana University in Bloomington im Fachmagazin ›Scientific Reports‹. Die Wissenschaftler werteten anhand der Daten von Google[][] aus, wann[] und wie häufig Menschen aus knapp 130 Ländern zwischen 2004 und 2014 im Schnitt nach dem Begriff gesucht hatten. Dabei stießen sie auf eindeutige ›Sex-Peaks‹ an religiösen Festtagen. In christlichen Ländern schnellten die Sex-Suchanfragen jedes Jahr vor allem pünktlich in der Woche um Weihnachten herum in die Höhe. Einen auffälligen Ausschlag nach oben konnten die Forscher passend dazu auch bei der Anzahl der Babys beobachten, die jeweils rund neun Monate später, im September, das Licht der Welt erblickten.« [22.12.2017, 09:28 Uhr, Quelle: Spektrum der Wissenschaft [D. Zeibig]]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6267 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite