Aus der Presse

Unbekannte Frühmenschenart entdeckt

In China haben Forscher Schädel einer bisher unbekannten Frühmenschenart entdeckt.

»Die in Xuchang in der Henan-Provinz gefundenen Fragmente zweier Schädel sind Datierungen zufolge zwischen 105.000 und 125.000 Jahre alt. Sie stammen damit aus der Zeit lange vor Ankunft des Homo sapiens in Asien. han-Yang Li von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften und seinen Kollegen gelang es, die Fragmente virtuell zusammenzusetzen und so die Anatomie der beiden Schädel zu rekonstruieren. Dabei jedoch trat Erstaunliches zutage: Die beiden Schädel ähnelten weder den bisher aus Ostasien bekannten Frühmenschenformen, noch überhaupt einer bekannten Art. .[...] Diese Kombination von Merkmalen ergibt ein Mosaik, wie es so noch von keinem anderen Frühmenschen aus dieser Zeit bekannt war, so die Forscher. Vor allem die Präsenz der Neandertaler-Merkmale könnte ihrer Ansicht nach darauf hindeuten, dass die Frühmenschen Asiens damals weitaus stärker mit anderen Menschentypen in Kontakt standen als bisher angenommen.« [06.03.2017, 09:07 Uhr, Quelle: scinexx]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6361 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite