Zum Bereich

Analyse der Medien(sprache)

Der Bereich (Medien-)Analyse bietet Informationen zur Analyse von Medien, also etwa zur Transkription von Audiodaten. Einen Schwerpunkt bildet zurzeit allerdings die praktische Medienanalyse: zur Orthografie in Zeitungen, zur Sprache in rechtsextremen Texten, zur Sprache im Sport oder zu Russland-Metaphern in massenmedialen Texten. Und wenn Sie mediale Texte analysieren möchten, finden Sie auf unseren Korpus-Seiten vielleicht die passende Sammlung.

Sie haben eigene Ideen? Dann wirken Sie mit und werden Sie Mitglied!

2x Aktuelles
druckreif

Neue Networx

Nicole M. Wilk beschäftigt sich in der Networx Nr. 72 mit dem Thema »»Gebäude erzählen Geschichte(n)«. Medienlinguistische und diskursgrammatische Untersuchung zur multimodalen Herstellung historischer Stadt-Räume durch Schilder, Pulte, Stelen, Mobile Tagging und Apps«. mehr

Reichen Sie eine zukünftige Networx ein!

Wörterbücher

Wort unklar?

Kennen Sie eigentlich schon das Wort DMB? Testen Sie unsere kleinen Wörterbücher zur Linguistik (1288 Lemmata), zu Medien/Technik (804) und zum Berlinischen (2291).

Oder fehlt etwas? Tragen Sie es nach.

NEUPublikation im Fokus

Die Mediatisierung kommunikativen Handelns. Der Wandel von Alltag und sozialen Beziehungen, Kultur und Gesellschaft durch die Medien

Wir leben in einer Zeit grundlegenden, vielfältigen und schnellen Wandels, in dessen Verlauf sich auch die Bedeutung der Kommunikationsmedien verändert. Es ist das Anliegen des vorliegenden Bandes, einen Metaprozeß "Mediatisierung von Kommunikation" theoretisch zu entwerfen und zu begründen, mit dem dieser gesellschaftliche Wandel analysiert werden kann. Der Band beruft sich dabei auf empirischen Studien über die computervermittelte Kommunikation und über die Weiterentwicklung der ‚alten' Medien. So wird über das Vordringen des Fernsehens in öffentliche Räume und dessen Konsequenzen berichtet - in U-Bahnen und Kneipen, in Lifestyle-Geschäfte und Wartesäle, als neue Form von Schulfernsehen, Business TV und place based TV. In Bezug auf diese empirischen Grundlagen wird ein handlungstheoretisch-konstruktivistisches Konzept von ‚Mediatisierung' entwickelt, in dessen Perspektive sich Einzelbeobachtungen, Ergebnisse empirischer Arbeiten und kommunikations- und medienwissenschaftliche Theoriestücke fruchtbar zusammendenken lassen. Zudem wird der Prozeß der Mediatisierung in seinem Verhältnis zu Individualisierung, Globalisierung und Zivilisation (im Sinne Elias') disktuiert. mehr

Sie haben ein neues Buch zum Thema geschrieben? Stellen Sie es hier vor.

NEULiteratur

Neue Publikationen zum Thema

Branner, Rebecca (2002). »Zitate aus der Medienwelt. Zu Form und Funktion von Werbezitaten in natürlichen Gesprächen«. Aufsatz in der Zeitschrift Muttersprache. mehr

Krotz, Friedrich (2007). Mediatisierung: Fallstudien zum Wandel von Kommunikation. Wiesbaden: Springer VS. mehr

Krotz, Friedrich (2001). Die Mediatisierung kommunikativen Handelns. Der Wandel von Alltag und sozialen Beziehungen, Kultur und Gesellschaft durch die Medien. Wiesbaden: Springer VS. mehr


Suchen Sie in 1033 Publikationen nach Ihrer gewünschten Publikation:

Ihre Publikation zum Thema fehlt? Sie können sie hier nachtragen oder hochladen.

online & free

Netzpublikationen

Sie suchen Literatur, die Sie sofort lesen können? Ohne Leihkarte und Mahngebühren! Sie haben 85 Titel zum Thema gefunden – jetzt einfach kostenlos downloaden. mehr

Oder stellen Sie Ihre hier zur Verfügung!

Mitstreiter

Mitglieder im Bereich

Sie suchen Kolleginnen und Kollegen, die ebenfalls im Bereich medienanalyse arbeiten? Sie haben Glück und 24 gefunden! mehr

Noch kein Mitglied? Eintragen.

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite

WEITER SO!
Donnerstag, 28. Juli 2011 Gast
ueberschaubar, leicht alles yu finden danke!
Mittwoch, 27. April 2011 Gast
Ein großer Trend sind ja auch die Internet-Netzwerke wie Facebook, Myspace etc. Ließen sich diese Portale nicht auch sprachlich untersuchen auf Redewendungen, sprachl. Rituale, Schöpfung von Gruppennamen etc.
Donnerstag, 3. September 2009 Gast