Literatur

Ergebnis der Literatursuche

Für Ihren Suchtext "Deutsche Forschungsgemeinschaft" konnten mehr als 100 Publikationen gefunden werden, von denen im Folgenden aus Komplexitätsgründen nur die ersten 100 aufgeführt werden. Ihre aktuellen Suchparameter mit Änderungsmöglichkeit und Tipps hierzu finden Sie im Dokumentenfuß.

Durch Klicken auf den Titel erhalten Sie die vollständigen Angaben. Sämtliche Einträge von der/dem Verfasser(in) erhalten Sie durch Klicken auf den Namen.

Bücher & selbstständige Publikationen

Abraham, Werner (Hg., 1982). Satzglieder im Deutschen. Vorschläge zur syntaktischen, semantischen und pragmatischen Fundierung. Tübingen. mehr

Albrecht, Jörn (2000). Europäischer Strukturalismus. Ein forschungsgeschichtlicher Überblick. Tübingen. mehr

Altmann, Hans (1981). Formen der 'Herausstellung' im Deutschen. Rechtsversetzung, Linksversetzung, freies Thema und verwandte Konstruktionen. Tübingen. mehr

Ammon, UlrichHans BickelJakob EbnerRuth EsterhammerMarkus GasserLorenz Hofer (2004). Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. Berlin New York. mehr

Ammon, Ulrich (1995). Die deutsche Sprache in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Problem der nationalen Varietäten. Berlin New York. mehr

Androutsopoulos, Jannis K.mJens RunkehlmPeter SchlobinskimTorsten Sieverm (Hg., 2006). Neuere Entwicklungen in der linguistischen Internetforschung. Hildesheim (= Germanistische Linguistik 186-87). mehr

Androutsopoulos, Jannis K.m (1997). Deutsche Jugendsprache. Untersuchungen zu ihren Strukturen und Funktionen. Frankfurt/Main et al. mehr

Ayaß, RuthJörg R. Bergmann (Hg., 2011). Qualitative Methoden der Medienforschung. Mannheim. mehr

online verfügbar

Balnat, Vincent (2011). Kurzwortbildung im Gegenwartsdeutschen. Hildesheim et al. mehr

Barbour, StevenPatrick Stevenson (1998). Variation im Deutschen. Soziolinguistische Perspektiven. Berlin New York. mehr

Barnickel, Klaus-Dieter (1992). Falsche Freunde. Ein vergleichendes Wörterbuch Deutsch – Englisch. Heidelberg. mehr

Bech, Gunnar (1983). Studien über das deutsche Verbum infinitum. Tübingen. mehr

Becker, Thomas (1998). Das Vokalsystem der deutschen Standardsprache. Frankfurt/M. et al. mehr

Behaghel, Otto (1901). Die deutsche Sprache. Leipzig. mehr

Behr, IrmtraudHervé Quintin (1996). Verblose Sätze im Deutschen. Zur syntaktischen und semantischen Einbindung verbloser Konstruktionen in Textstrukturen. Tübingen. mehr

Bergenholtz, Henning (1976). Zur Morphologie deutscher Substantive, Verben und Adjektive. Probleme der Morphe, Morpheme und ihrer Beziehung zu den Wortarten. Bonn. mehr

Besch, WernerAnne BettenOskar ReichmannStefan Sonderegger (Hg., 2000). Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. Berlin, New York: De Gruyter. mehr

Besch, Werner (Hg., 1990). Deutsche Sprachgeschichte. Grundlagen, Methoden, Perspektiven. Festschrift für Johannes Erben zum 65. Geburtstag. Frankfurt/M. et al. mehr

Besch, WernerOskar ReichmannStefan Sonderegger (Hg., 1985). Sprachgeschichte. Ein Handbuch zur Geschichte der deutschen Sprache und ihrer Erforschung. 2. Halbband. o.O. mehr

Betz, Ruth (2006). Gesprochensprachliche Elemente in deutschen Zeitungen. Radolfzell. mehr

online verfügbar

Birkmann, Peter (1998). Verbvalenz und Sprachökonomie. Die deutschen Verben und ihre Ausstattung in Verwendung und System. Frankfurt/Main et al. mehr

Birkner, KarinAnja Stukenbrock (Hg., 2009). Die Arbeit mit Transkripten in Fortbildung, Lehre und Forschung. Mannheim. mehr

online verfügbar

Bizukojc, Katarzyna (2011). Neue Nominalkomposita in deutschen Newsletter-Texten. Frankfurt am Main. mehr

Bohmann, Stephanie (1996). Englische Elemente im Gegenwartsdeutsch der Werbebranche. Marburg. mehr

Böhme-Dürr, KarinGerhard GrafKarin Böhme-DürrGerhard Graf (Hg., 1995). Auf der Suche nach dem Publikum. Medienforschung für die Praxis. Konstanz. mehr

Bolgova, Ljudmila (2005). Aktueller Wortschatz der vernetzten Gesellschaft : neue Wörter, neue Bedeutungen ; Wörterbuch Deutsch-Russisch mit einem Glossar Russisch-Deutsch. Aachen. mehr

Bonfadelli, Heinz (2000). Medienwirkungsforschung II. Anwendungen in Politik, Wirtschaft und Kultur. Konstanz. mehr

Bonfadelli, Heinz (1999). Medienwirkungsforschung I. Grundlagen und theoretische Perspektiven. Konstanz. mehr

Bons, Iris (2009). Polysemie und Distribution. Zur Theorie und Methode einer korpusbasierten Semantik deutscher Adjektive. Gießen. mehr

online verfügbar

Börsenverein des Deutschen Buchhandels (2004). Buch und Buchhandel in Zahlen 2004. Frankfurt/Main. mehr

Brandt, Gisela (Hg., 1997). Historische Soziolinguistik des Deutschen III. Sprachgebrauch und sprachliche Leistungen in sozialen Schichten und soziofunktionalen Gruppen. Internationale Fachtagung Rostock/Kühlungsborn 15.-18.09.1996. Stuttgart. mehr

Braun, Peter (1998). Tendenzen in der deutschen Gegenwartssprache. Sprachvarietäten. Stuttgart et al. mehr

Brinker, KlausGerd AntosWolfgang HeinemannSven F. Sager (Hg., 2001). Text- und Gesprächslinguistik. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung. Berlin New York. mehr

Brock, AlexanderMartin Hartung (Hg., 1998). Neuere Entwicklungen in der Gesprächsforschung. Tübingen. mehr

Brosius, Hans-BerndAndreas Fahr (1996). Werbewirkung im Fernsehen. Aktuelle Befunde der Medienforschung. München. mehr

Brundin, Gudrun (2004). Kleine deutsche Sprachgeschichte. München. mehr

Brünner, GiselaReinhard FielerWalther Kindt (Hg., 1999). Angewandte Diskursforschung. Band 1: Grundlagen und Beispielanalysen. Opladen. mehr

Brünner, GiselaReinhard FielerWalther Kindt (Hg., 1999). Angewandte Diskursforschung. Band 2: Methoden und Anwendungsbereiche. Opladen. mehr

Bünting, Karl-Dieter (1969). Morphologische Strukturen deutscher Wörter: Ein Problem der linguistischen Datenverarbeitung. Bonn. mehr

Burkhardt, Armin (Hg., 2007). Was ist gutes Deutsch? Studien und Meinungen zum gepflegten Sprachgebrauch. Mannheim. mehr

Carstensen, Broder (1986). Beim Wort genommen. Bemerkenswertes in der deutschen Gegenwartssprache. Tübingen. mehr

Carstensen, BroderFriedhelm DebusHelmut HennePeter von PolenzDieter StellmacherHarald Weinrich (Hg., 1984). Die deutsche Sprache der Gegenwart. Vorträge, gehalten auf der Tagung der J.J.-Gesellschaft der Wissenschaften, Hamburg, am 4. und 5. November 1983. Göttingen. mehr

Carstensen, Broder (1965). Englische Einflüsse auf die deutsche Sprache nach 1945. Heidelberg. mehr

Christen, HelenElvira GlaserMatthias FriedliManfred Renn (2013). Kleiner Sprachatlas der deutschen Schweiz. Frauenfeld et al. mehr

online verfügbar

Christen, HelenFranz PatockaEvelyn Zieglerm (Hg., 2011). Struktur, Gebrauch und Wahrnehmung von Dialekt. Beiträge zum 3. Kongress der Internationalen Gesellschaft für Dialektologie des Deutschen (IGDD), Zürich, 7.-9. September 2009. Wien. mehr

Cieszkowski, Marek (1994). Morphologische und semantische Untersuchungen zu Mehrfachkomposita in der deutschen Gegenwartssprache. Budgoszcz. mehr

Clarenz-Löhnert, Hildegard (2004). Negationspräfixe im Deutschen, Französischen und Spanischen. Ein Beitrag zur kontrastiven Linguistik. Aachen. mehr

Clément, Daniele (1996). Linguistisches Grundwissen. Eine Einführung für zukünftige Deutschlehrer. Opladen. mehr

Cölfen, Hermann (1999). Werbeweltbilder im Wandel. Eine linguistische Untersuchung deutscher Werbeanzeigen im Zeitvergleich (1960-1990). Frankfurt/Main et al. mehr

Cuonz, ChristinaRebekka Studler (Hg., 2014). Sprechen über Sprache. Perspektiven und neue Methoden der Spracheinstellungsforschung. Tübingen: Stauffenburg. mehr

Dashyan, Karine (2006). Deutsche und armenische Werbesprache im Vergleich. Eine linguistische Analyse von Fernsehspots. Frankfurt am Main. mehr

Dresing, Thorsten (2000). Chat- Kommunikation mit Suchtpotential? Eine empirische Erhebung in einer virtuellen Gemeinschaft. Marburg. mehr

Duden, Der (2006). Die deutsche Rechtschreibung. Mannheim. mehr

Duden, Der (2000). Das große Wörterbuch der deutschen Sprache [Digitale Version]. Mannheim. mehr

Duden, Der (1996). Rechtschreibung der deutschen Sprache. Mannheim et al. mehr

Duden, Der (1995). Grammatik der deutschen Gegenwartssprache. Mannheim. mehr

Dürscheid, ChristamJürgen Spitzmüller (Hg., 2006). Zwischentöne. Zur Sprache der Jugend in der Deutschschweiz. Zürich. mehr

Dürscheid, Christam (1999). Die verbalen Kasus des Deutschen. Untersuchungen zur Syntax, Semantik und Perspektive. Berlin et al. mehr

Egbert, Maria (2009). Der Reparatur-Mechanismus in deutschen Gesprächen. Mannheim. mehr

online verfügbar

Ehrich, Veronika (1992). Hier und jetzt. Studien zur lokalen und temporalen Deixis im Deutschen. Tübingen. mehr

Eichhoff-Cyrus, Karin M.Rudolf Hoberg (Hg., 2000). Die deutsche Sprache zur Jahrtausendwende. Sprachkultur oder Sprachverfall? Mannheim. mehr

Eichinger, Ludwig M.Werner Kallmeyer (Hg., 2005). Standardvariation. Wie viel Variation verträgt die deutsche Sprache? Berlin. mehr

Eisenberg, Peter (2011). Das Fremdwort im Deutschen. Berlin New York. mehr

Eisenberg, Peter (2006). Grundriß der deutschen Grammatik. Band 2: Der Satz. Stuttgart. mehr

Eisenberg, Peter (2004). Grundriß der deutschen Grammatik. Band 1: Das Wort. Stuttgart. mehr

Eisenberg, Peter (1999). Grundriß der deutschen Grammatik. Band 2: Der Satz. Stuttgart. mehr

Eisenberg, Peter (1998). Grundriß der deutschen Grammatik. Stuttgart. mehr

Eisenberg, Peter (1998). Grundriß der deutschen Grammatik. Band 1: Das Wort. Stuttgart. mehr

Elsen, Hilke (2011). Grundzüge der Morphologie des Deutschen. Berlin et al. mehr

Engel, Ulrich (1988). Deutsche Grammatik. Heidelberg. mehr

Erben, Johannes (2006). Einführung in die deutsche Wortbildungslehre. Berlin. mehr

Erlinger, Hans Dieter (Hg., 1997). Neue Medien, Edutainment, Medienkompetenz. Deutschunterricht im Wandel. München. mehr

Ernst, Peter (2004). Deutsche Sprachgeschichte. Wien. mehr

Eschenbach, Rolf (Hg., 1993). Forschung für die Wirtschaft. Im Mittelpunkt: der Mensch. Jahrestagung 1993 der Wirtschaftsuniversität Wien. Wien: Service Fachverlag. mehr

Eschenlohr, Stefanie (1999). Vom Nomen zum Verb. Konversion, Präfigierung und Rückbildung im Deutschen. Hildesheim et al. mehr

Feldweg, HelmutErhard W. Hinrichs (Hg., 1996). Lexikon und Text. Wiederverwendbare Methoden und Ressourcen zur linguistischen Erschliessung des Deutschen. Tübingen. mehr

Fleischer, WolfgangIrmhild Barz (1995). Wortbildung der deutschen Gegenwartssprache. Tübingen. mehr

Fleischer, Wolfgang (Hg., 1983). Kleine Enzyklopädie Deutsche Sprache. Leipzig. mehr

Fraas, ClaudiaStefan MeierChristan Pentzold (Hg., 2013). Online-Diskurse: Theorien und Methoden transmedialer Online-Diskursforschung. Köln. mehr

Frederking, VolkerAxel KrommerThomas Möbius (Hg., 2014). Digitale Medien im Deutschunterricht. Hohengehren. mehr

Frederking, VolkerMatthis KepserMatthias Rath (Hg., 2008). LOG IN! Kreativer Deutschunterricht und neue Medien. München. mehr

Fricke, Ellen (2007). Origo, Geste und Raum. Lokaldeixis im Deutschen. Berlin et al. mehr

Frick, Karina (2017). Elliptische Strukturen in SMS. Eine korpusbasierte Untersuchung des Schweizerdeutschen. Berlin/Boston: de Gruyter. mehr

Friedrich, Silke (2015). Deutsch- und englischsprachige Werbung: Textpragmatik, Medialität, Kulturspezifik. Berlin. mehr

Gaumann, Ulrike (1983). 'Weil die machen jetzt bald zu'. Angabe- und jUnktivsätze in der deutschen Gegenwartssprache. Göppingen. mehr

Geisler, Martin (2008). Clans, Gilden und GameFamilies. Soziale Prozesse in Computerspielgemeinschaften. München. mehr

Giesecke, Michael (2002). Von den Mythen der Buchkultur zu den Visionen der Informationsgesellschaft. Trendforschungen zur kulturellen Medienökologie. Frankfurt/Main. mehr

Giesecke, MichaelKornelia Rappe-Giesecke (1997). Supervision als Medium kommunikativer Sozialforschung. Die Integration von Selbsterfahrung und distanzierter Betrachtung in der Beratung und Wissenschaft. Frankfurt/Main. mehr

Glahn, Richard (2000). Der Einfluß des Englischen auf gesprochene deutsche Gegenwartssprache. Frankfurt Main. mehr

Glinz, Hans (1965). Deutsche Syntax. Stuttgart. mehr

Glück, HelmutWolfang W. Sauer (1997). Gegenwartsdeutsch. Stuttgart. mehr

Görlitzer, Susanne (Hg., 2003). Deutschdidaktik und Neue Medien. Konstitutionsprobleme im Spannungsfeld zwischen Altlasten und Neugierde. Schneider Verlag Hohengehren. mehr

Götzenbrucker, Gerit (2001). Soziale Netzwerke und Internet-Spielwelten. Eine empirische Analyse der Transformation virtueller in realweltliche Gemeinschaft am Beispiel von MUDs (Multi User Dimensions). Wiesbaden. mehr

Grebing, ManuelStephan Scheler (2012). Lolst du noch oder roflst du schon?: Die Feränderung der deutschen Sprache. Kronberg/Ts. mehr

Günther, HartmutOtto Ludwig (Hg., 1996). Schrift und Schriftlichkeit. Ein interdisziplinäres Handbuch internationaler Forschung. Berlin New York. mehr

Günther, HartmutOtto Ludwig (Hg., 1994). Schrift und Schriftlichkeit. Ein interdisziplinäres Handbuch internationaler Forschung. Berlin New York. mehr

Günther, Hartmut (Hg., 1989). Experimentelle Studien zur deutschen Flexionsmorphologie. Hamburg. mehr

Hahn, MartinSabine Ylönen (Hg., 2001). Werbekommunikation im Wandel. Modernes Marketing in deutschen und finnischen Unternehmen. Frankfurt/Main et al. mehr

Heidt, Iris von der (1989). Methoden der konstrastiven Fachtextlinguistik. Eine Analyse von deutschen und spanischen Stellenanzeigen. Hildesheim (Hochschulschrift). mehr

Heimbach, Petja (1999). Seitennutzung und Informationsaufnahme bei Internet-Werbung – Begründung und erste Ergebnisse der Merian-Forschung. Göttingen. mehr


Aufgrund von Füllwörtern wie "warum" oder "ist" wurde die Suche auf Volltext umgestellt. Der Schalter und/oder hat insofern keinen Einfluss. Um ein besseres Ergebnis zu erzielen, verwenden Sie bitte keine Füllwörter.

Literatur: neue Suche

Geben Sie einen oder mehrere Suchbegriffe ein und schränken Sie bei Bedarf den Bereich ein, in dem gesucht werden soll:

Suchbereich bestimmen:



Suchoptionen:

Um ein weniger umfangreiches Ergebnis zu erzielen, können Sie die Suche einschränken durch zwei Methoden:
Einen weiteren Suchbegriff unter der Bedingung 'alle Wörter müssen vorkommen' hinzufügen oder weniger Suchbegriffe verwenden.

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite