Literatur

Details zur Publikation

Im Folgenden sind alle verfügbaren Informationen aufgeführt, die zur gewählten Publikation vorliegen.

Osterroth, Andreas (2015). »Das Internet-Meme als Sprache-Bild-Text«. <http:/­/­www.gib.uni-tuebingen.de/­own/­journal/­upload/­f2dad21b204e03e1552f983bc0414e96.pdf>. In: IMAGE – Zeitschrift für interdisziplinäre Bildwissenschaft. Nr. 22. 26-46.

Download der Publikation

Download via Original-URL

Weiterführende Informationen

Abstract: Das Ziel des vorliegenden Beitrages ist die Vorstellung verschiedener Möglichkeiten, Internet-Memes aus linguistischer Sicht zu betrachten. Hierfür ist ein kurzer Überblick über die Bildlinguistik nötig und der sogenannte pictorial turn muss bewertet werden. Ausdrücke verschiedener führender Linguisten, wie Sprache-Bild-Text, Sehflächen und andere, müssen vor der Analyse betrachtet werden. Memes, oder Artefakte, die meme-fähig sind, werden nicht von Einzelpersonen erschaffen, sie entstehen in einem kollektiven Semioseprozess. Konstitutiv für Internet-Memes ist Veränderung, Variation und auf diese Weise Konventionalisierung. Das Meme kann, nachdem es in verschiedenen Kontexten etabliert wurde, für kommunikative Sprechakte im Sinne Austins genutzt werden und Meme-Benutzer kommunizieren mit diesen Artefakten, anstatt nur Buchstaben, Emoticons oder anderes zu nutzen. Das Meme trägt eine spezielle Bedeutung und kann nur in bestimmten pragmatischen Kontexten genutzt werden. In Zukunft könnte es sein, dass, bedingt durch bessere Bandbreite und Verfügbarkeit des Internets überhaupt, Memes Emoticons und bestimmte kommunikative Akte ersetzen. Schon heute kann man ganze Unterhaltungen führen, welche ausschließlich oder doch größtenteils auf Memes basieren.

Rezension verfassen

Diese Publikation ist bislang noch nicht rezensiert worden. Sie können die erste Rezension schreiben!

Rezension schreiben

BibTex-Export

Sie möchten die bibliografische Angabe in ein Literaturverwaltungsprogramm oder in LaTeX importieren? Einen BibTex-Datensatz erhalten Sie hier.

Literatur: neue Suche

Geben Sie einen oder mehrere Suchbegriffe ein und schränken Sie bei Bedarf den Bereich ein, in dem gesucht werden soll:

Suchbereich bestimmen:



Suchoptionen:

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite