Zur Startseite von mediensprache.net

Mobile Kommunikation

UMTS – Universal Mobile Telecommunications System

Lemma Communication

UMTS[] (Universal Mobile Telecommunications System) ist der Mobilfunkstandard der dritten Generation. Theoretisch soll mit UMTS eine Datenrate von 2.000 kbit/s möglich sein. Diese Rate wird jedoch voraussichtlich nur in speziellen und räumlich begrenzten Umgebungen (so genannte "hot spots" wie Bahnhöfe oder Bürohäuser) erzielt. Der "normale" Nutzer wird möglicherweise zwischen Übertragungsraten von 144.000 bis 384 kBits/s, je nach gewähltem Vertrag, wählen können.

Lizenzvergabe

Die Versteigerung der UMTS-Lizenzen fand nach einer Auktion, die auf breites öffentliches Interesse stieß, am 31. Juli 2000 ihren Abschluss. Insgesamt wurden 12 Frequenz-Blöcke versteigert, die eine vorläufige Laufzeit von 20 Jahren haben. Die bietenden Unternehmen mussten mindestens zwei dieser Blöcke ersteigern. Der Gesamterlös aus der Versteigerung betrug 98,8 Milliarden DM. Von den bietenden Unternehmen zahlte etwa Mannesmann für seine Frequenzen rund 16,5 Milliarden DM, T-Mobil 16,6 Milliarden DM und VIAG Interkom 16,5 Milliarden DM.

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite