Zum Bereich

Mobile Kommunikation

Mobile Kommunikation ist nicht mehr lange von anderer computervermittelter Kommunikation zu trennen, aber dennoch wird es hier (noch) gesondert behandelt, da mobile Endgeräte in der Regel noch kleinere Tastaturen und andere situative Bedingungen aufweisen als Notebooks oder gar Desktop-PCs. Inhalte liegen zum Dienst SMS sowie zu Begriffen vor. Die frühere Rubrikbezeichnung handysprache wurde aufgrund der zu häufigen Zuschreibung einer Sondersprache »Handysprache« aufgegeben (da diese natürlich nicht existiert).

Sie haben eigene Ideen? Dann wirken Sie mit und werden Sie Mitglied!

NEU
Aus der Presse

Die Schachtel war in der Feder

Prof. Hofstadter war im Jungfrauengemach (παρθενών) von Tennessee und hielt einen Vortrag darüber in Köln

trāns-fero, trānstulī, trānslātum, trānsferre, von einem Orte zum anderen tragen, hinüber-, hintragen, -bringen, -setzen, -schaffen. Dies ist die Etymologie von Translation, wie sie auch in den »Machine Translation«-Diensten von Google[][] Translate™ und Deepl™ steckt, wenn sie Wörter, Sätze und ganze Texte von einer Sprache in eine andere übertragen. Wie diese Programme das tun ist wegen ihrer proprietären Natur nur mittelbar durch Ausprobieren herauszufinden. Aber schon einfache Tests geben ein ernüchterndes Bild über die linguistische Qualität, die nach wie vor nicht der klassischen Kritik (Bar-Hillel 1959) genügt. Neben grundsätzlichen Mängeln (»MT-ness of MT«) dürften menschliche Übersetzer vor allem über die Verwendung von Brückensprachen und Plagiaten in den populären Diensten staunen. [18.08.2018 rm; Quelle: Hofstadter 2018 "Reflections on Machine Translation"]

Universität Köln, Albertus-Magnus-Professur (extern)

Weitere News bei mediensprache.net:

... und viele weitere Nachrichten zum Thema finden Sie hier.

druckreif

Neue Networx

Kathrin Weber et al. beschäftigen sich in der Networx Nr. 82 mit dem Thema »Verschriftung und Normierung – niederdeutsche WhatsApp-Kommunikation innerhalb einer geschlossenen SchreiberInnengruppe«. mehr

Reichen Sie eine zukünftige Networx ein!

Wörterbücher

Wort unklar?

Kennen Sie eigentlich schon das Wort URN Resolver? Testen Sie unsere kleinen Wörterbücher zur Linguistik (1292 Lemmata), zu Medien/Technik (813) und zum Berlinischen (2291).

Oder fehlt etwas? Tragen Sie es nach.

NEUPublikation im Fokus

Neue Dialoge – alte Konzepte? Die schriftliche Kommunikation via Smartphone

The first two paragraphs deal with the question of how the term dialogue is to be understood and how the terms dialogue and monologue are related. Then arguments for and against the assumption that written communication is a kind of interaction are discussed. Paragraph 4 points out the typical features of written interaction, using the example of WhatsApp[] – an internet-based instant messaging service which can be installed on a smartphone. In this context the following questions are discussed: how are the characteristics of such dialogues to be described? What distinguishes them from spoken dialogues? And why – compared to text messaging via mobile phones – do they constitute a new kind of dialogue? Paragraph 5 deals with Linell’s (1998) concept of dialogism and investigates in what ways this concept is applicable to written interaction. Finally it is shown that not only spoken but also written dialogues may be described in the context of interactional linguistics and other well established research contexts. However, new descriptive methods are needed to do justice to the specific features of written interaction. mehr

Sie haben ein neues Buch zum Thema geschrieben? Stellen Sie es hier vor.

NEULiteratur

Neue Publikationen zum Thema

Dürscheid, Christam (2016). »Neue Dialoge – alte Konzepte? Die schriftliche Kommunikation via Smartphone«. Aufsatz in der Zeitschrift für germanistische Linguistik. online lesbar

Weber, KathrinTimo Schürmann (2018). »Verschriftung und Normierung – niederdeutsche WhatsApp-Kommunikation innerhalb einer geschlossenen SchreiberInnengruppe«. Nr. 82 in unserer Online-Reihe Networx. online lesbar

Schlobinski, PetermTorsten Sieverm (Hg., 2018). »Sprachliche Kommunikation in der digitalen Welt. Eine repräsentative Umfrage, durchgeführt von forsa«. Nr. 80 in unserer Online-Reihe Networx. online lesbar


Suchen Sie in 530 Publikationen nach Ihrer gewünschten Publikation:

Ihre Publikation zum Thema fehlt? Sie können sie hier nachtragen oder hochladen.

online & free

Netzpublikationen

Sie suchen Literatur, die Sie sofort lesen können? Ohne Leihkarte und Mahngebühren! Sie haben 103 Titel zum Thema gefunden – jetzt einfach kostenlos downloaden. mehr

Oder stellen Sie Ihre hier zur Verfügung!

Mitstreiter

Mitglieder im Bereich

Sie suchen Kolleginnen und Kollegen, die ebenfalls im Bereich handysprache arbeiten? Sie haben Glück und 15 gefunden! mehr

Noch kein Mitglied? Eintragen.

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite

mehr übersicht alles ist total gequetscht
Sonntag, 18. November 2012 Gast
Ich habe im Deutschunterricht momentan genau das Gleiche Thema, somit hilft mir diese Seite natürlich super :) Aber es gibt auch eine Pro-Seite an der Sprach- und Medienentwicklung;)
Dienstag, 21. September 2010 Gast
Super Website. meine lieblings Website. yeah HAMMER!!!
Mittwoch, 24. Juni 2009 Gast