Orthografie

Tipps für korrekte Rechtschreibung

Vermaiden Sie Fehla! Unsere Rechtschreibexpertin Christina Siever (correctura.com) räumt häufige Rechtschreibfehler auf leichte Weise aus und klärt über typische Zweifelsfälle auf. – Sie haben eine Frage zur Orthografie? Schreiben Sie ihr an orthografie@mediensprache.net.

  • Halligalli oder Hully-Gully?
    Party mit Halligalli auch ohne Hully-GullyAuch der Spätsommer bietet noch ausgezeichnete Optionen für eine gelungene Hochzeit oder andere größere Party mit Halligalli. Gemeint ist mit Halligalli (zumindest in der heutigen Zeit und dieser Schreibform) ein ›fröhliches, lärmendes Treiben‹, wie es der Duden umschreibt – und mit dem Stempel »umgangssprachlich« klassifiziert. Die Herkunft geht auf eine ähnliche Umgangsform zurück: einen Tanz. Der Hully-Gully ist ein Modetanz der Sechzigerjahre gewesen, der dem Twist ähnlich gewesen sein soll. Auch als Fahrgeschäft hat der Name Karriere gemacht (auch als »Disco Fever« bekannt), und sogar ein Liedtitel hat sich die Ehre gegeben – in der originalen, englischen Schreibweise Hully-Gully – von Udo Jürgens (1964). Beim beliebten Spiel Halli Galli hat man sich für die eingedeutschte Schreibvariante entschieden. Da es sich um einen Eigennamen handelt, ist in diesem Fall auch die Getrenntschreibung korrekt. Ob Tanz oder Stimmung (oder Songtitel): Hully-Gully ist immer erlaubt, die Halligalli-Stimmung nur in der der deutschen Orthografie angepassten Schreibung. Für die Großparty ist das gleich, unterscheiden kann man dennoch: Halligalli dank Hully-Gully! (10.09.2018)
  • Frittierte Kartoffel
    Das nachgestellte Adj. frites wird kleingeschriebenObwohl »Pommes« zu den beliebtesten Beilagen (und vermutlich auch Hauptgerichten) gehören, besteht immer noch Unklarheit bei der Schreibung. Ob Biergarten, Imbissstand oder Systemgastronomie: Die Schreibung Pommes Frites ist nicht selten zu finden. Dabei ist die Regel einfach: Ein nachgestelltes Adj. wird im Regelfall – wie ein vorangestelltes auch – kleingeschrieben. Es muss also geschrieben werden: Pommes frites oder eben auch frittierte Pommes. Vermutlich liegt die Ursache der Falschschreibung in der nicht-nativen Wortform frites. Sie ist aus dem Französischen übernommen worden und ist eine Pluralform des Partizips Perfekt (frit) zu frire ›braten, backen‹ – es sind ja mehrere Kartoffelstäbchen. Die nachgestellten Adjektive sind auf deutschen Speisekarten nicht selten: Panna cotta, Hähnchen süß-sauer oder Fischfilet, sautiert. Aber Vorsicht: Bei Schnitzel Wiener Art wird Wiener großgeschrieben, weil Adjektive nicht-abgeleiteter Eigennamen (Wiener, Schweizer) großgeschrieben werden – anders: abgeleitete wie ungarische Art oder hannoverscher Butterkeks. (03.09.2018)
  • Kaffee oder Café?
    FotobeweisWas ist eigentlich der Unterschied zwischen »Café« und »Kaffee«? Richtig: Man kann in einem Café Kaffee trinken, aber nicht umgekehrt. Mit dem Wort »Café« wird eine Lokalität bezeichnet, in dem man Kaffee und andere Getränke trinken und Kleinigkeiten wie Kuchen essen kann. Ebenfalls mit »C« wird »Cafeteria« geschrieben, das aus dem spanischen »cafetería« (Kaffeegeschäft) über das Englische entlehnt wurde. »Kaffee« dahingegehn bezeichnet neben dem Getränk auch die Kaffeepflanze und verweist auf Kaffeemahlzeiten. »Kaffee« kann übrigens sowohl auf der ersten als auch auf der zweiten Silbe betont werden. (27.08.2018)
  • oben genannt, obengenannt
    FotobeweisHeißt es »oben erwähnt« oder »obenerwähnt«? Es kommt auf die Verwendung an: Wenn es als Adjektiv verwendet wird, kann getrennt oder zusammengeschrieben werden. So kann man vom »oben erwähnten Autor« oder von der »obenerwähnten Autorin« sprechen. Das gilt auch für »oben genannt/zitiert/stehend«: »Die oben genannte / obengenannte Wissenschaftlerin hat das oben zitierte / obenzitierte Buch scharf kritisiert.« Auch bei entsprechenden Substantivierungen hat man die Wahl zwischen Getrennt- oder Zusammenschreibung: »das Obenerwähnte / oben Erwähnte« oder »das Obengesagte / oben Gesagte«. Der Duden empfiehlt zwar hier die Zusammenschreibung, aber auch die Getrenntschreibung ist korrekt. Wenn aber »oben erwähnt« Teil des Prädikats ist, ist nur Getrenntschreibung möglich: »Wie bereits oben erwähnt [wurde], erntete das Buch starke Kritik.« (20.08.2018)
  • Es sei darauf hingewiesen ...
    FotobeweisHaben weisen und weißen etwas miteinander zu tun? Und ob: Sie weisen in der 2. und 3. Person Singular eine übereinstimmende Lautung auf: Sie weist [darauf hin], er weißt [die Wand]. Der Infinitiv, also die Nennform im Wörterbuch, verrät hierbei, wie sich das Verb schreibt: er weißt also wegen weißen mit ß, sie weist wegen weisen mit s. Mit wissen haben allerdings beide Wörter nichts zu tun: Hier bekommt nur die 2. Person, nicht jedoch die 3. Person Singular ein t: du weißt, aber sie weiß. Schon deshalb ist eine Schreibung wie *Er weißt darauf hin, dass … ausgeschlossen – auch wenn der hinweisende Autor etwas weiß. (13.08.2018)

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite