Orthografie

So ist es richtig!

Unsere Rechtschreibexpertin Christina Siever (correctura.com) gibt Tipps zur richtigen Schreibung. – Sie haben eine Frage zur Orthografie? Schreiben Sie ihr an orthografie@mediensprache.net.

  • Homeoffice
    Arbeit im HomeofficeHeimarbeit, Arbeit von Zuhause, Arbeit am heimischen Arbeitsplatz – für die Arbeit in den eigenen vier Wänden gibt es eine Vielzahl an Bezeichnungen. Zurzeit ist vor allem das Homeoffice beliebt, in das vom Coronavirus bedrohte Arbeitskräfte geschickt werden. Gemeint ist damit allerdings nicht die Arbeit als solche, sondern der Arbeitsort. Homeoffice arbeiten ist folglich eine unzulässige Phrase, korrekt hingegen ist im Homeoffice arbeiten oder vom Homeoffice aus arbeiten. Dank Vernetzung ist das heimische Büro heutzutage auch außerhalb von Coronazeiten keine Seltenheit mehr: Zahlreiche Business-Tools und die Anbindung ans Unternehmensnetz (mittels VPN) ermöglichen die Arbeit in kleinen und großen Teams, was nebenbei auch noch die Umwelt schont. Hinsichtlich der Schreibweise kann man wählen zwischen der mit und ohne Bindestrich: Homeoffice vs. Home-Office, das Gleiche gilt für Homeschooling vs. Home-Schooling. Die Getrenntschreibung wie bei Fake News jedoch ist für die beiden genannten Wörter nicht möglich. Anders als im Englischen, wo komplexe Wörter (Komposita) häufig getrennt geschrieben werden, dürfen im Deutschen selbst Wörter wie Verkehrsinfrastrukturabgabe kein Leerzeichen enthalten. Vor dem Hintergrund ihrer Länge werden solche Wörter übrigens auch Bandwurmwörter genannt … ja, Bandwürmer haben ebenfalls Wirte und sind (nicht-viral) übertragbar, Bandwurmwörter sind jedoch gänzlich ungefährlich. (23.03.2020; Foto: Free-Photos)

weitere Tipps einsehen

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite