Linguistik

Sprache + Ökonomie = Sprachökonomie

Sprachökonomie ist ein häufig zitierter Grund für Sprachwandel. Zudem ist Sprachökonomie ein entscheidender Aspekt von computervermittelter Kommunikation: Tastaturgebrauch, Quasi-Synchronizität, enge Zeichenobergrenzen (Twitter[], SMS) etc. sind einige zentrale Gründe für Reduktion. Im Folgenden finden Sie einige Informationen zu Aspekten von Sprachökonomie.

Artikel & Co. zur Sprachökonomie:

Morphologie: Kurzwort (und Abkürzung)

Morphologie: Kurzwort- und Abkürzungsvarianten

Syntax: Ellipsen

Literaturliste (> 500 Titel)


Listen (Belege):

Kurzwörter

Kurzwort-Wortbildungen (Komposita mit Kurzwort)

Abkkürzungen


Torsten Siever

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite