NEUAus der Presse

Ingulv und Väsäte errichteten diesen Stein

1000jähriger Runenstein wiederentdeckt

Beim Anlegen eines Radweges zwischen Skiftinge und Sundbyholm in Eskilstuna (67.359 Einwohner, 100km westlich von Stockholm) störte[] ein ca. 1 t schwerer Stein die Bauarbeiten. Normalerweise werden solche Steine zerkleinert und als Füllmaterial verwendet, doch ein aufmerksamer Passant bemerkte, dass Runen darauf eingeritzt waren. Die Runen lauten ikulfR auk uasati raisti stain þansi aftiR buka ali sikstin þuþ hialbi salu þiRa – »Ingulv und Väsäte errichteten diesen Stein nach Bugge, Alle, Sigsten. Gott helfe ihrer Seele!« Eine Inschrift mit diesen Worten wurde bereits vom Historiker Johan Peringskiöld (1654-1720) abgezeichnet und unter der Signatur Sö 91 Tidö katalogisiert. Für den Runologen Magnus Källström vom Reichsdenkmalamt (Riksantikvarieämbetet) ist die Wiederentdeckung des lange verschollenen Steins der Fund des Jahres. [heute 12:37 rm; Quelle: Universität Uppsala, Institut für nordische Sprachen; Foto: gemeinfrei, CC0]

Ekuriren (extern)

Weitere News bei mediensprache.net:

... und viele weitere Nachrichten zum Thema finden Sie hier.


20 Jahremediensprache.net

Studie: Emojis verdrängen Emoticons

Nutzungsmotiv Sprachnachrichten Emojis und Sprachnachrichten liegen voll im Trend, allerdings mit geringen geschlechtsspezifischen Nutzungsmotiven – dies sind drei Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage von forsa im Auftrag der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) und des Portals mediensprache.net. Die Studie mit einigen Infografiken ist kostenlos verfügbar als Networx 80.

Eine Zusammenfassung zentraler Ergebnisse finden Sie hier.

NEUOrthografie

Tipp: oben genannt, obengenannt
Fotobeweis

Heißt es »oben erwähnt« oder »obenerwähnt«? Es kommt auf die Verwendung an: Wenn es als Adjektiv verwendet wird, kann getrennt oder zusammengeschrieben werden. So kann man vom »oben erwähnten Autor« oder von der »obenerwähnten Autorin« sprechen. Das gilt auch für »oben genannt/zitiert/stehend«: »Die oben genannte / obengenannte Wissenschaftlerin hat das oben zitierte / obenzitierte Buch scharf kritisiert.« Auch bei entsprechenden Substantivierungen hat man die Wahl zwischen Getrennt- oder Zusammenschreibung: »das Obenerwähnte / oben Erwähnte« oder »das Obengesagte / oben Gesagte«. Der Duden empfiehlt zwar hier die Zusammenschreibung, aber auch die Getrenntschreibung ist korrekt. Wenn aber »oben erwähnt« Teil des Prädikats ist, ist nur Getrenntschreibung möglich: »Wie bereits oben erwähnt [wurde], erntete das Buch starke Kritik.« (20.08.2018)

Weitere Tipps unserer Expertin und Wortlisten gibt es im Orthografie-Spezial.

druckreif

Networx 82

Kathrin Weber et al. beschäftigen sich in der jüngsten Networx mit der Nr. 82 mit dem Thema »Verschriftung und Normierung – niederdeutsche WhatsApp-Kommunikation innerhalb einer geschlossenen SchreiberInnengruppe«. mehr

Reichen Sie eine zukünftige Networx ein!

NEUgedruckt

SMI-Band 11

Der Band »The Aesthetics and Multimodality of Style. Experimental Research on the Edge of Theory« von Martin Siefkeset al. ist da! mehr

Infos zur Buchreihe finden Sie hier.

Wörterbücher

Wort unklar?

Kennen Sie eigentlich das Wort virales Marketing? Testen Sie unsere kleinen Wörterbücher zur Linguistik (1292 Lemmata), zu Medien/Technik (813) und zum Berlinischen (2291).

Oder fehlt etwas? Tragen Sie es nach.




EXTRAVideo

»Was geht app?!« – analog

Im Rahmen des Seminars »Media in Action« haben Studierende der Leibniz Universität Hannover in acht kurzen Einzelszenen Anwendungsmöglichkeiten von Handys aus der digitalen Welt in die analoge Welt übertragen und überspitzt szenisch dargestellt: Facebook, Monopoly, Twitter, WhatsApp, Google Maps, Google Suche und Selfies.

Weitere Audio- und Video-Inhalte finden Sie hier.




NEUPublikation im Fokus

Morphosyntactic and phonological constraints on negative particle variation in French-language chat discourse

This study investigates the variable presence or absence of the negative morpheme ne in online French-language chat environments. The data indicate an overwhelming preference for the omission of ne in most instances of verbal negation, which corroborates previous studies of ne in everyday conversational French. VARBRUL analyses revealed four principal results: (i) subject type (i.e., noun phrase [NP], pronoun, or inferred subject) is the most influential factor; (ii) NPs favor ne presence irrespective of the conditioning factors considered in this study; (iii) the variable presence of ne is conditioned by phonological factors within the subject pronoun category; (iv) the type of second-negative present (i.e., pas vs. second-negative other than pas) influences ne retention in inferred subject environments. mehr

Sie haben ein neues Buch zum Thema geschrieben? Stellen Sie es hier vor.

Aus den Bereichen
NEULiteratur

Neue Publikationen zum Thema

Osterroth, Andreas (2015). »Das Internet-Meme als Sprache-Bild-Text«. Ein Online-Dokument. online lesbar

Trautsch, ChristianYixin Wu (2012). »Die Als-ob-Struktur von Emotikons im WWW und in anderen Medien«. Ein Online-Dokument. online lesbar

Rinas, KarstenVeronika Uhrová (2016). »Perioden mit Smileys. Zum Verhältnis von Emoticons und Interpunktion«. Ein Online-Dokument. online lesbar


Suchen Sie in 5594 Publikationen nach Ihrer gewünschten Publikation:

Ihre Publikation zum Thema fehlt? Sie können sie hier nachtragen oder hochladen.

online & free

Netzpublikationen

Sie suchen Literatur, die Sie sofort lesen können? Ohne Leihkarte und Mahngebühren! Sie haben 762 Titel zum Thema gefunden – jetzt einfach kostenlos downloaden. mehr

Oder stellen Sie Ihre hier zur Verfügung!

Update

Letzte Änderungen

Zehn mal Neues: Informieren Sie sich kurz und bündig über die letzten Änderungen bei mediensprache.net – die fünf neuesten Nachrichten und fünf jüngsten Artikel. mehr

Oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

Willkommen

Zum Inhalt: Sprache und Medien

mediensprache.net bietet Ihnen Informationen zur Sprache in (vor allem digitalen) Medien und der Werbung, zur Sprachwissenschaft und zum Onlinepublishing. Wenn Sie sich einen ersten Überblick über die Inhalte verschaffen möchten, klicken Sie bitte hier.

Sie haben eigene Ideen? Dann wirken Sie mit und werden Sie Mitglied!

Ihre Meinung

Jüngste Kommentare auf der Website

Brot und Spiele
Montag, 18. Juni 2018 rasterm über /de/news/2018061898454.aspx
¹https://www.sciencedaily.com/releases/2018/05/180523133306.htm, ²https://www.nature.com/articles/s41562-018-0353-0, ³http://nlp.cs.rpi.edu/paper/nature2018.pdf, ⁴http://morteza-dehghani.net/, ⁵https://joehoover.github.io/cv/curriculum-vitae.pdf, ⁶https://at.linkedin.com/in/sabrina-manzey-9a88b0133
Samstag, 26. Mai 2018 rasterm über /de/news/2018052698423.aspx
Einige philologische Ergänzungen zu dieser Meldung. Der Pressetext-Artikel hängt vor allem von dem populärwisschenschaftlichen Sciencedaily-Artikel.¹ Sciencedaily fasste einen aktuellen Artikel aus Nature zusammen, der auch in einer freien Fassung verfügbar ist.²³ Die „Sprachwissenschaftler“ sind interessierte Laien aus der Psychologie und Frau Marenzy, die schon öfter solche Sachen verbreitet hat, ist auch nicht vom Fach.⁴⁵⁶
Samstag, 26. Mai 2018 rasterm über /de/news/2018052698423.aspx