english

Welcome to mediensprache.net!

This website provides you with information concerning language and media – it principally informs about language in media. Besides the so-called "new media", other rather classical media forms as radio and television are concerned in this context.
At present, this website offers information about the topics internet, portable/mobile terminals (particularly cell phones), and the language of advertising (mainly concerning the German language). Moreover, information is given on online publishing, quoting of internet sources, and media analysis.

NEWNews

Brillenkamera löst beim Blinzeln aus

Die Kamerabrille Blincam zum Nachrüsten gewöhnlicher Brillen arbeitet wie die Fotofunktion von Google Glass.

»Einmal blinzeln und das Foto ist nach Angaben des japanischen Startups Blincam im Kasten. Die Kamera wird an einem Brillenbügel befestigt und soll feststellen, wenn der Nutzer blinzelt. Dann wird automatisch ein Foto gemacht. [...] Durch einen eingebauten Lautsprecher gibt es beim Fotografieren auch ein Auslösegeräusch. Die Kamera verfügt über eine Halterung, mit der sie am Brillenbügel befestigt werden kann. Über Micro-USB wird ihr Akku wiederaufgeladen. Ein interner Speicher von 32 GByte sollte für zahlreiche Fotos reichen. Die Blincam macht mit ihrem CMOS-Sensor fünf Megapixel große Fotos.«

(ps, today, 8:09 AM; source: golem.de)

... and much more news you can find here (in German).

off the press

New Networx

Claudia Bucher was engaged in a study of "SMS-User als »glocal player«: Formale und funktionale Eigenschaften von Codeswitching in SMS-Kommunikation" in the latest Networx No. 73. more

Submit the next Networx!

Lexica

Unknown Word?

Kennen Sie eigentlich das Wort Social-Collecting-Community? Testen Sie unsere kleinen Wörterbücher zur Linguistik (1220 Lemmata), zu Medien/Technik (802) und zum Berlinischen (2273).

Oder fehlt etwas? Tragen Sie es nach.

publication in the center

Einheitliche und einfache deutsche Orthografie: Die Geschichte einer (über)nationalen Idee 1870 bis 1970

Seit dem 17. Jahrhundert zeigt sich in der deutschen Rechtschreibung eine immer stärkere Tendenz zur Vereinheitlichung und Vereinfachung. Eine Normierung wurde insbesondere in der Mitte des 19. Jahrhunderts dringlicher, als sich die allgemeine Schulpflicht weitgehend durchsetzte. In den einzelnen deutschen Ländern und in Österreich erschienen amtliche Regelbücher. Die Reichsgründung 1871 trieb den Prozess der Vereinheitlichung voran, so dass 1902 ein Regelbuch für das gesamte Deutsche Reich, Österreich und die Schweiz erschien, das für Schulen und staatliche Behörden per Regierungserlass verbindlich wurde. Dies gelang trotz vieler Widerstände, indem man die Pläne einer Vereinfachung weitgehend zurückstellte. Erst im 20. Jahrhundert wurden Reformversuche in dieser Richtung unternommen, stets unter Beteiligung der drei Staaten, da eine Reform nur über die Änderung des Erlasses zu verwirklichen war. Das vorliegende Buch zeichnet detailliert und in geradezu kriminalistischer Manier das Ringen um eine Vereinheitlichung der Rechtschreibung von 1870 bis 1970 aus der politischen Perspektive nach. Dies geschieht auf der Grundlage umfangreicher und z. T. unveröffentlichter Akten, Reformvorschläge und Korrespondenzen. Die Studie versteht sich dabei auch als Beitrag zu einer Versachlichung der häufig polemischen Debatten um die Rechtschreibreform der vergangenen Jahrzehnte. more

Your new book is published? Present it here.

from areas

Digitale Medien und Deutschunterricht

Prof. Monika Grütters im Interview: Die Beauftragte der Bundesregierung über die digitale Revolution und die Folgen für Buch und Deutschunterricht. more

Altersgruppenspezifisches Nutzungsverhalten von Bildzeichen bei WhatsApp

Sind Eltern großzügiger bei der Einbindung von Bildzeichen als ihre Kinder? Eine Analyse zum altersgruppenspezifischen Nutzungsverhalten von Bildzeichen bei WhatsApp more

QR-Codes: bequem und verbindend

»Quick Response« kann man mit den gleichnamigen Codes erhalten - perfekt für die Verbindung von Print und Internet. more

»Siri ist hier.«

Gastautor Oliver Bendel betrachtet den Sprachassistenten von Apple in der Schweiz aus linguistischer und ethischer Perspektive. more

Sprache im Sport im BR-2-Nachtstudio

Peter Schlobinski trifft Richard Blank: eine Stunde im Nachtstudio von BR 2, auch zum Thema Sprache im Sport. more

Tipps zur deutschen Orthografie

Unsere Rechtschreibexpertin klärt über typische orthografische Fehler, die korrekte Schreibung und mögliche Schreibvarianten auf. more

Literature

New Relevant Publications

Siever, Torstenm (2016). »Wahrheit, Lüge, Internet«. Aufsatz in der Zeitschrift Der Deutschunterricht. mehr

Szurawitzki, Michael (2016). »Zur Kulturspezifik von Emojis«. Aufsatz in der Zeitschrift Muttersprache. mehr

Seargeant, PhilipCaroline Tagg (Hg., 2016). The Language of Social Media: Identity and Community on the Internet. Hampshire. mehr


Search in 4759 publications for the topics you are interested in:

Missing your publication? You can add or upload it.

online & for free

Online Publications

You are searching for documents that you can read immediately? You have found 486 concerning with the topics of this portal – download now for free. more

Oder stellen Sie Ihre hier zur Verfügung!

Update

Last Updates

10 reasons to stay: Get informations about the last modifications on mediensprache.net in short – five news and and five articles. more

Or subscribe our newsfeed (RSS).

Welcome

About the Content: Language and Media

mediensprache.net offers several scholar information about language in (primarly digital) media and advertising, about Linguistics and online publishing. An overview about this topics is given here (in German).

You have something different in mind? Tell us or be a member!

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite