Publishing

Kostenloses PDF-Plug-In für Word

Welt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, PDF[]-Dateien mit kostenlosen Tools zu erstellen. Die folgenden Hinweise sollen Nutzern von Word und OpenOffice als Hilfe dienen.

PDF für Microsoft Word

Wenn Sie aus Microsoft Word kostenlos PDF-Dokumente erstellen möchten, können Sie dies ab Version 2007 bequem mit einem PDF-Plug-in[] von Micorsoft bewerkstelligen (ab Version 2010 integriert). Für ältere Versionen stellt das Plug-In der Firma CIB Software eine einfache Alternative dar.

Eine 19 € teure Version bietet erweiterte Funktionen wie die Einbettung von Schriftarten, die Verschlüsselung des erstellten Dokuments oder das Abstellen des lästigen Dialogs.

Empfehlung: Wer Word 2007 nutzt, ist mit dem Microsoft-Plug-in gut beraten. Das CIB-Plug-in für ältere Versionen erstellt PDF-Dokument ohne Einbettung von Schriftarten, sodass Standardschriftarten wie Times New Roman verwendet werden sollten. Wenn ein Schutz des Dokuments vor dem Kopieren, Ändern oder Drucken erforderlich ist, reichen die Gratis-Varianten allerdings nicht aus. Dann führt kaum ein Weg an der kostenpflichtigen Version oder Adobes Acrobat kaum vorbei.

PDF für OpenOffice

Wenn Sie OpenOffice-Nutzer sind, können Sie auch hieraus PDF-Dateien kostenlos erstellen. OpenOffice selbst ist ein kostenloses Office-Programm, das Word-Dokumente importieren und danach in PDF exportieren kann. Außerdem bietet es weitere Tools, etwa eine kleine Datenbank oder Tabellenkalulation. Im Folgenden finden Sie einen Link zum kostenlosen Download.

Kostenloses Plug-In für Word herunterladen

Informationen über die Profi-Version

Alternative: kostenlos PDF über PostScript erzeugen

OpenOffice herunterladen


Torsten Siever

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite