Publishing

Die Standardnummer ISSN

Standardnummern ISBN und ISSN

Die folgenden Angaben sind mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt veröffentlicht. Die Inhalte entstammen Ihrer Informationsbroschüre, die Ihnen am Ende dieser Seite zum Download zur Verfügung steht. Sie benötigen zum Lesen einen PDF-Reader.

Was ist eine ISSN?

Die ISSN (International Standard Serial Number) ist eine international verbindliche Standardnummer und dient einzig – unabhängig von Sprache, Schrift, Zitierform, Erscheinungsweise, Verlag, Erscheinungsland u.a. – der kurzen und unverwechselbaren Identifikation von fortlaufend erscheinenden Publikationen. Sie enthält keine inhaltlichen Informationen, wie z.B. über den Verleger oder das Erscheinungsland. Die ISSN ist eine achtstellige Zahl, die aus den (arabischen) Ziffern 0-9 gebildet wird. Sie wird durch die vorangestellten Buchstaben ISSN gekennzeichnet. Die letzte Ziffer ist eine Prüfziffer und kann auch ein »X« sein (z.B. ISSN 0176-6996, ISSN 1430-855X).

Welche Publikationen können eine ISSN erhalten?

Publikationen, die regelmäßig oder unregelmäßig fortlaufend in mehreren Teilen erscheinen bzw. erschienen sind und eine numerische oder chronologische Bezeichnung tragen (fortlaufend Sammelwerke), können eine ISSN erhalten. Die Publikationen können in gedruckter oder anderer Form erscheinen (z.B. CD-ROM, elektronische Zeitschriften im Internet), und sie dürfen keinen von vornherein geplanten Abschluss haben.

Wie wird eine ISSN beantragt?

Jeder Interessent (Verleger, herausgebende Institution, Privatperson und sonstige Nutzer wie z.B. Bibliotheken) kann einen formlosen Antrag auf Zuteilung einer ISSN stellen. Die ISSN-Zuteilung erfolgt schriftlich und ist kostenlos. Bei geplanten Veröffentlichungen sollten die Entwürfe der Titelblatt- und Impressumsseiten zugeschickt werden. Ist die (noch) nicht möglich, sollen der genaue Titel und die erste Ausgabe mit dem Erscheinungstermin angegeben werden.

Wie verhält sich die ISSN zur ISBN?

Die ISBN identifiziert eine bestimmte Auflage/Ausgabe einer Veröffentlichung, die ISSN dagegen den fortlaufend erscheinenden Titel, auch wenn dieser z.B. falsch zitiert wird. Ggf. werden beide Nummern in dieselbe Publikation eingedruckt, z.B. bei einer Schriftenreihe: deren einzelne Bände erhalten eine ISBN, der Reihentitel eine ISSN.

Wer teilt die ISSN zu?

Deutsche Nationalbibliothek
Nationales ISSN-Zentrum für Deutschland
Adickesallee 1
60322 Frankfurt am Main

Tel-Nr.: (0 69) 15 25 14 81 (Frau Neu)
Tel-Nr.: (0 69) 15 25 14 73 (Frau Gohlke)
Fax-Nr.: +49 69 15 25 14 14
E-Mail: issn@d-nb.de
WWW: http://www.d-nb.de/

Weitere Informationen

Informationsbroschüre (PDF)

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite