Zum Bereich

(Online-)Publishing

Der Bereich Onlinepublising ist ganz und gar Texte im Internet gewidmet. Damit geht es einmal um das (wissenschaftliche) Arbeiten mit Texten, also insbesondere das Zitieren, aber ebenso um das sorgfältige Publizieren von Texten im Internet, welches eine Voraussetzung für den wissenschaftlichen Umgang mit ihnen ist. Auch den typografischen Anforderungen ist ein Artikel gewidmet.

Sie haben eigene Ideen? Dann wirken Sie mit und werden Sie Mitglied!

Aus der Presse

Pauschalvergütung für Online-Plattformen alternativlos

Urheber, Forscher, Politiker und Verbraucherschützer haben sich auf einer Konferenz zu Digital-Plattformen für ein abgestuftes Haftungs- und Vergütungsmodell ausgesprochen,

»Pauschale Ausgleichszahlungen für Nutzungsrechte von Inhalten auf großen Internet-Plattformen wie YouTube, Amazon oder Facebook[] sollen helfen, den gordischen Knoten in der seit Jahren vor sich hin kochenden Urheberrechtsdebatte zu zerschlagen. Auf einer Konferenz der ›Initiative Urheberrecht‹ am Montag in Berlin waren sich zumindest fast alle einig, dass an einer Art Vergütungslösung nach dem Vorbild der Geräte- und Leermedienabgabe für Privatkopien kein Weg vorbeiführe.« Doch die EU-Gremien müssen noch überzeugt werden. [13.12.2016 ps; Quelle: heise online [Kristina Beer]]

Weitere News bei mediensprache.net:

... und viele weitere Nachrichten zum Thema finden Sie hier.

4x Aktuelles
druckreif

Neue Networx

Andi Gredig beschäftigt sich in der Networx Nr. 66 mit dem Thema »Texte gestalten – Texte markieren. Eine Untersuchung zu Produktion und Rezeption geisteswissenschaftlicher Aufsätze«. mehr

Reichen Sie eine zukünftige Networx ein!

Wörterbücher

Wort unklar?

Kennen Sie eigentlich schon das Wort Big Data? Testen Sie unser kleines Wörterbuch zum Bereich Medien/Technik (804 Lemmata). Oder unsere linguistischen im Bereich basix, zum Beispiels zum Berlinischen Berlinischen (2273 Lemmata).

Oder fehlt etwas? Tragen Sie es nach.

NEUPublikation im Fokus

Online-Buchhandel in Deutschland. Die Buchhandelsbranche vor der Herausforderung des Internet

Die vorliegende Studie widmet sich dem "Online Handel mit Büchern", beschreibt die aktuellen Entwicklungen, arbeitet die wichtigsten Formen heraus und benennt absehbare Folgen. Um die aktuellen Entwicklungen besser abschätzen zu können, müssen Branche, Internet und technologische Innovationen genauer in den Blick genommen werden. Daraus ergibt sich der Aufbau des Berichtes. In Kapitel 2 geht es um die Branche und deren bisherige Entwicklung, die u.a. durch Konzentrationsprozesse und Filialisierung, aber auch durch
eine hohe Beständigkeit der Vertriebswege gekennzeichnet ist. Kapitel 3 wendet sich den Entwicklungen bei der Nutzung von Online- und Internet-Diensten zu, denn Online-Einkauf heißt, dem bisherigen, eventuell schon habitualisierten Internet-Nutzungsverhalten ein weiteres Element hinzuzuügen. Die drei folgenden Kapitel stellen das Zentrum der Studie dar. In Kapitel 4 werden die ganz unterschiedlichen Typen des "Online-Buchhandels" beschrieben; sie reichen von einer konventionellen stationären Buchhandlung, die ihre regionale Präsenz mit einem Internet-Auftritt ergänzt, bis hin zu reinen Online-Buchshops, gegebenenfalls ohne eigenes Lager und Vertriebslogistik. Kapitel 5 wendet sich vier technischen Innovationen zu: den "Books on Demand", den "eBooks" in Form eines Lesegerätes und Hintergrundsystems, dem Prototyp eines eBook-Dienstleisters und schließlich dem Modell des Handels mit kleinteiligen, digitalen Informationseinheiten. Kapitel 6 greift die unterschiedlichen Entwicklungen anhand von Ansätzen aus der ökonomischen Theorie des Handels noch einmal auf. Es wird die These diskutiert, dass die Informations-, Kommunikations- und Transaktionsmöglichkeiten des Internet die Chance eröffnen, dass die Produzenten und Konsumenten direkt zueinander finden, also zwischengelagerte, intermediäre Handelsstufen wegfallen ("Disintermediation"). Diese Tendenzen
sind aber nicht einheitlich; es sind auch Gegenentwicklungen
der "Cybermediation" zu beobachten.

Kapitel 7 diskutiert sieben Thesen, die gleichzeitig die Hauptergebnisse zusammenfassen: 1. Neben dem früher schon beobachtbaren Struktur- und Funktionswandel des Buchhandels, kommt nun ein Medienwandel hinzu; nicht nur die Medien, die gehandelt werden, sind digital, sondern zunehmend auch das Medium, in dem gehandelt wird. 2. Der (reine) Online-Buchhandel wird den stationären Buchhandel nicht einfach verdrängen. 3. Das Internet eröffnet neue Märkte und neue Vermarktungsformen für den Handel mit Büchern. 4. Der Zwischenbuchhandel als traditioneller Intermediär hat sich gut positioniert. 5. Die Rationalisierung von Distributionsketten übersetzt sich nicht immer glatt in die Handlungsrationalität der Akteure. 6. Virtualisierung und Vernetzung sind Kennzeichen der neuen Buchhandelsformen. 7. Die Akteure bereiten sich auf eine Situation vor, in der sie in ihrer Existenz bedroht werden, bei denen das Internet eine vergleichsweise geringe, der mögliche Fall der Buchpreisbindung aber eine viel größere Rolle spielt. mehr

Sie haben ein neues Buch zum Thema geschrieben? Stellen Sie es hier vor.

NEULiteratur

Neue Publikationen zum Thema

Riehm, UlrichBernd WingertCarsten Orwat (2001). Online-Buchhandel in Deutschland. Die Buchhandelsbranche vor der Herausforderung des Internet. Karlsruhe: Forschungszentrum Karlsruhe. online lesbar

Rühl, ManfredAnna M. Theis-BerglmairBeatrice Dernbach (Hg., 2013). Publizistik im vernetzten Zeitalter. Berufe — Formen — Strukturen. Opladen: Westdeutscher Verlag. mehr

Seibold, Ernst (2001). »Das Onlinemedium als Fortsetzung des Printmediums mit besseren Mitteln. Die elektronischen Programmzeitschriften«. Aufsatz im Sammelband Die Zeitung zwischen Print und Digitalisierung. mehr


Suchen Sie in 348 Publikationen nach Ihrer gewünschten Publikation:

Ihre Publikation zum Thema fehlt? Sie können sie hier nachtragen oder hochladen.

online & free

Netzpublikationen

Sie suchen Literatur, die Sie sofort lesen können? Ohne Leihkarte und Mahngebühren! Sie haben 53 Titel zum Thema gefunden – jetzt einfach kostenlos downloaden. mehr

Oder stellen Sie Ihre hier zur Verfügung!

Mitstreiter

Mitglieder im Bereich

Sie suchen Kolleginnen und Kollegen, die ebenfalls im Bereich publishing arbeiten? Sie haben Glück und 11 gefunden! mehr

Noch kein Mitglied? Eintragen.

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite

Obwohl ich jetzt natürlich nicht weis, ob ich gelesen werde: Ganz dicke Texte auf der Seite, da kann das mit der Prüfung morgen nur gut gehen...
Dienstag, 18. Dezember 2007 Gast
Eine richtig informative Homepage, die viele gute Informationen bereit hält. Besonders für Studierende der Germanistik! Weiter so!
Sonntag, 13. August 2006 Gast
Habe was über Zitieren von Onlinequellen gesucht und hier sehr befriedigende Antworten gefunden. Ihr seid jetzt n Bookmark! :-)
Mittwoch, 12. Juli 2006 Gast