Aus der Presse

Ein KI-Abo für den elektrischen Hund

Der einst populäre, aber 2006 eingestellte Roboterhund Aibo von Sony kehrt zurück. Jetzt soll er dank künstlicher Intelligenz echter wirken.

»Die Rückkehr des Robo-Hundes: Nach mehr als zehn Jahren feiert Sonys Aibo ein Comeback. Der japanische Elektronikkonzern stellte am Mittwoch eine neue Version vor, die besser mit den Besitzern interagieren können soll. So erkenne Aibo nun ihr Lächeln oder lobende Worte, nehme dank seiner Sensoren auch Streicheln an Kopf oder Rücken wahr und passe dank künstlicher Intelligenz (KI) – genauer: dank maschinellem Lernen – sein Verhalten an die Reaktionen der Menschen an. ›Schließlich lernt er es, die Zuneigung seiner Besitzer zu erwidern und wenn er sich geliebt fühlt, zeigt er seinerseits noch mehr Liebe und Zuneigung‹, versprach Sony. Man hoffe, dass die Besitzer eine tiefe emotionale Bindung zu ihren Roboterhunden entwickeln.« [02.11.2017, 14:37 Uhr, Quelle: ZEIT online]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6194 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite