Aus der Presse

Zeitungsverlage testen Schreibroboter

Zur Entlastung der Redaktionen setzen erste Zeitungsverlage auf automatisierte Berichte von Künstlicher Intelligenz (KI).

Auf den Medientagen München wird keine Science-Fiction präsentiert, sondern Realität: Schreibautomaten, und zwar nicht für Belletristik, sondern Infotexte. Der Chefredakteur der Nordwest-Zeitung, Lars Reckermann, betont aber sofort, dass es dabei »vor allem um Texte, die sonst gar nicht geschrieben würden« gehe, also etwa um Ergebnisberichte aus unteren Fußball-Ligen sowie lokal unterschiedliche Wetterberichte und Ankündigungstexte für Veranstaltungen. Pulitzer-Preis-Texte würde dies auch nicht werden. Der Journalist sei »nicht wegzudenken«, sagt auch der Gründer des Onlineshoppingportal-Betreibers Visual Meta, Johannes Schaback. KI könne zum Beispiel beim Faktencheck helfen, aber die menschliche Kontrolle bleibe unverzichtbar. [26.10.2017, 09:24 Uhr, Quelle: futurezone.de]

Torsten Siever

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6197 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite