Aus der Presse

Künstliche Intelligenz schreibt »Game of Thrones« weiter

Software-Entwickler Zack Thoutt fütterte ein neuronales Netz mit bisherigen Büchern.

»›Game of Thrones‹-Autor G.R.R. Martin lässt sich Zeit: Seit 2011 wurde seine Saga nicht fortgesetzt, mittlerweile hat sogar die HBO-Fernsehserie die Bücher überholt. Noch ist kein Veröffentlichungsdatum für ›Winds of Winter‹, den sechsten Teil der Bücherreihe, bekannt. Deshalb nehmen Fans die Sache selbst in die Hand – nun auch mithilfe Künstlicher Intelligenz. Bücher gefüttert Software-Entwickler Zack Thoutt hatte nach einem Kurs über Maschinenlernen und neuronale Netze die Idee, Künstliche Intelligenz mit den bisher erschienen Büchern zu füttern. Anhand dieser Basis sollte sein Programm dann autonom eine Fortsetzung schreiben. Idealerweise sollte die Künstliche Intelligenz wissen, welche Charaktere bereits gestorben sind und die Handlungen der Personen in ihr zukünftiges Verhalten einfließen lassen – ebenso wie Plot-Twists von Autor Martin. Neue Charaktere erfunden Thoutt hat nun fünf Kapitel auf Github veröffentlicht. Die Ergebnisse sind ›bizarr‹, wie Nutzer kommentieren.« [31.08.2017, 07:40 Uhr, Quelle: derStandard]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6199 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite