Aus der Presse

Die meistgenutzten Kommunikationskanäle der Deutschen

Von E-Mail über Facebook bis Twitter gibt es eine Vielzahl an Kanälen, über die die Deutschen miteinander kommunizieren. Doch nicht alle sind gleich beliebt. Eine Studie zeigt nun, welche Kanäle die Bundesbürger bevorzugen.

»Verbrauchern bietet sich eine schier endlose Reihe an Möglichkeiten, sich anderen mitzuteilen. Ganz vorne dabei die E-Mail, die 94 Prozent der Deutschen kennen und nutzen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Cashback-Portals Opens external link in new windowShoop.de. Doch auch YouTube erfreut sich hierzulande großer Beliebtheit. Immerhin fast drei von Vier (74 Prozent) kennen und nutzen das Videoportal. Auf Platz drei der genutzten Kommunikationsmöglichkeiten liegt WhatsApp[] (72 Prozent) knapp vor der SMS (71 Prozent) aber mit einem deutlichen Vorsprung zu Facebook[] (64 Prozent) und dem dazugehörigen Messenger (45 Prozent). Andere Kommunikations-Kanäle wie Pinterest[] (16 Prozent), Snapchat[] (12 Prozent), iMessage (10 Prozent) oder Tumblr[] (6 Prozent) sind dagegen weniger bekannt und genutzt. WhatsApp wird nicht nur von vielen genutzt, es schlägt auch eine Kommunikationsbrücke zwischen den Generationen – egal ob bei den 14 bis 17-Jährigen (96 Prozent), den 30 bis 39-Jährigen (83 Prozent) bis hin zu den 60 bis 69-Jährigen (57 Prozent). Anders sieht es da schon bei anderen Social-Media-Kanälen aus.« [22.08.2017, 14:14 Uhr, Quelle: GFM Nachrichten [M. Feigl]]

Peter Schlobinski

Ähnliche Nachrichten
Ex-News

News: Archiv

Sie suchen etwas Bestimmtes? Dann finden Sie es vielleicht in unserem Archiv. Stöbern Sie in 6198 Nachrichten oder durchsuchen Sie sie:

RSS2.0

News: Feed

Bleiben Sie immer kurz und aktuell auf dem Laufenden – mit den RSS-Feeds von mediensprache.net. mehr

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite