Networx

Networx 61: alle Daten im Überblick

Der Download der Networx ist kostenlos. Die Arbeit liegt als PDF-Datei vor, d. h. Sie benötigen für das Öffnen des Dokuments einen entsprechenden Reader (z. B. den kostenlosen Adobe Reader). Wenn Sie einen solchen bereits installiert haben, klicken Sie bitte zum Lesen dieser Networx auf den unten stehenden Dateinamen. Bei Anzeigeproblemen klicken Sie bitte hier.


Networx Nr. 61
Soziolinguistische Studie zur Beziehungsarbeit und Identitätskonstruktion in Mädchenfreundschaften
Autor(in)Voigt, Martin
Jahr2011
Ort(e)Hannover München
Sprachedeutsch
AbstractFür viele Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren ist die „allerbeste Freundin“ die wichtigste Bezugsperson im langen Schulalltag. Beste Freundinnen begrüßen sich mit Umarmungen und Küssen und sitzen im Unterricht stets nebeneinander. Mit der virtuellen Erweiterung des sozialen Raums „Klassenzimmer“ in schülernahe Online-Netzwerke (schülerVZ, lokalisten, etc.) bieten sich besten Freundinnen multimediale Inszenierungsplattformen für ihre Freundschaften. Nahezu täglich werden eigene Fotos und Texte sowie YouTube-links und Bilder aus dem Internet auf dem persönlichen Profil oder in den Gästebüchern der Freundinnen gepostet. Wesentlicher Gegenstand dieser Interaktion ist ein äußerst emotionales Bindungs- und Beziehungsverhalten, welches sich sprachlich in immer wiederkehrenden Phrasen und Wendungen aus dem Bereich Liebe, Gemeinsamkeit und Freundschaft manifestiert. Die damit einhergehende Stilisierung von Mädchenfreundschaften als Liebesbeziehung ist deutschlandweit in den entsprechenden sozialen Online-Netzwerken zu beobachten.

Anhand zahlreicher Text-, Bild-, und Videobeispiele untersucht die vorliegende Studie linguistische Charakteristika und Muster in der Gefühlskommunikation befreundeter Mädchen. Der dort stattfindene Emotionalisierungsprozess generiert den Typus „Schulmädchen mit bester Freundin“, der vorab in seiner lebensweltlichen Verortung zwischen On- und Offline näher beschrieben wird.
Download networx-61.pdf (8820 KB)
VersionsinfoReader für PDF-Version 10 oder höher erforderlich

Rezension verfassen

Diese Publikation ist bislang noch nicht rezensiert worden. Sie können die erste Rezension schreiben!

Rezension schreiben

Literatur: online

Sie suchen mehr Literatur, die Sie sofort lesen können? Dann werfen Sie doch einen Blick in unsere Übersicht:

online verfügbare Literatur

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite