Networx

Networx 29: alle Daten im Überblick

Der Download der Networx ist kostenlos. Die Arbeit liegt als PDF-Datei vor, d. h. Sie benötigen für das Öffnen des Dokuments einen entsprechenden Reader (z. B. den kostenlosen Adobe Reader). Wenn Sie einen solchen bereits installiert haben, klicken Sie bitte zum Lesen dieser Networx auf den unten stehenden Dateinamen. Bei Anzeigeproblemen klicken Sie bitte hier.


Networx Nr. 29
Schriftlichkeit und Mündlichkeit in der Chat-Kommunikation
Autor(in)Bader, Jennifer
Jahr2002
Ort(e)Bamberg
Sprachedeutsch
AbstractDie Untersuchung der Sprache in den Chats soll zeigen, inwiefern Mündlichkeit in der graphisch medialisierten Chat-Kommunikation eine Rolle

spielt. Es wird die Hypothese aufgestellt, dass strukturelle, funktionale und kommunikative Besonderheiten existieren, die eher in die

Kategorie ‚mündlich‘ als in die Kategorie ‚schriftlich‘ einzuordnen sind. Außerdem wird versucht, Gliederungsmerkmale anhand der

Gesprächsanalyse herauszuarbeiten, die vor allem in gesprochener Sprache auftreten. Die Einzelergebnisse werden anschließend integriert, um

die Belegbarkeit der Hypothese zu überprüfen. Die Untersuchung soll im Weiteren zeigen, ob es sich tatsächlich bei der Sprachverwendung in

den Chats um eine neue Sprache - den sogenannten ‚Cyberslang‘ - handelt, oder ob die Chat-Kommunikation lediglich an dialogische Gespräche

anknüpft und versucht, aufgrund der technischen, zum Teil begrenzten Möglichkeiten entsprechende Alternativen zu finden. Alle entstandenen

Zeichen und Besonderheiten hätten damit eine funktionale Motivation und wären mit traditionellen Kommunikationsformen vergleichbar.
Download networx-29.pdf (1649 KB)
VersionsinfoReader für PDF-Version 5 oder höher erforderlich

Rezension verfassen

Diese Publikation ist bislang noch nicht rezensiert worden. Sie können die erste Rezension schreiben!

Rezension schreiben

Literatur: online

Sie suchen mehr Literatur, die Sie sofort lesen können? Dann werfen Sie doch einen Blick in unsere Übersicht:

online verfügbare Literatur

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite