Literatur

Details zur Publikation

Im Folgenden sind alle verfügbaren Informationen aufgeführt, die zur gewählten Publikation vorliegen.

Wehner, Josef (1997). »Interaktive Medien - Ende der Massenkommunikation?«. In: Zeitschrift für Soziologie 22, Nr. 26(2). S. 96-114.

Download der Publikation

Download via Original-URL

Weiterführende Informationen

Abstract: Gegenwärtig sorgt die Vision eines interaktiven Mediensystems für weltweites Aufsehen. Durch die Verbindung von Telekommunikation und Datenverarbeitung sind globale Computernetze entstanden, die es heute jedem mit Zugang zu ihnen ermöglichen, Botschaften nicht nur von unbegrenzt vielen Teilnehmern zu empfangen, sonder auch an ebenso viele zu verteilen. Protagonisten dieser neuen Medienwelt prophezeihen, dass in naher Zukunft das „Einbahnstraßen-System“ der Massenkommunikation (Fernsehen, Massenpresse) in ein „mehrspuriges“ Kommunikationssystem verwandelt wird. Diese Erwartung beruht jedoch auf fragwürdigen Annahmen über die Funktion und Wirkungen der „alten“ Medien. „Ein-Weg-Kommunikation“ übernimmt für die Gesellschaft nicht nur integrative Funktionen, sondern setzt gleichzeitig Reflexions- und Individuierungspotentiale frei, die durch Möglichkeiten der Einmischung der Nutzer in die Medienkommunikation verloren gehen würden. Interaktive Medien werden deshalb Massenkommunikation nicht ersetzen können, jedoch neuartige Kommunikationsmöglichkeiten bieten und das Mediensystem weiter differenzieren.

Rezension verfassen

Diese Publikation ist bislang noch nicht rezensiert worden. Sie können die erste Rezension schreiben!

Rezension schreiben

BibTex-Export

Sie möchten die bibliografische Angabe in ein Literaturverwaltungsprogramm oder in LaTeX importieren? Einen BibTex-Datensatz erhalten Sie hier.

Literatur: neue Suche

Geben Sie einen oder mehrere Suchbegriffe ein und schränken Sie bei Bedarf den Bereich ein, in dem gesucht werden soll:

Suchbereich bestimmen:


Suchoptionen:

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite