Orthografie

So ist es richtig!

Unsere Rechtschreibexpertin Christina Siever (correctura.com) gibt Tipps zur richtigen Schreibung. – Sie haben eine Frage zur Orthografie? Schreiben Sie ihr an orthografie@mediensprache.net.

  • partiell und parziell?
    FotobeweisEs heißt substanziell, potenziell, sequenziell und folglich also auch parziell? Sieht nicht richtig aus? Ist es auch nicht. Zwar sind bei den Formen substantiell, potentiell, sequentiell mit der Rechtschreibreform auch die Varianten mit z zugelassen worden. Allerdings wurde damit die Schreibung transparenter gemacht, da das Stammprinzip Anwendung gefunden hat: Substanz > substanziell, Potenz > potenziell. Und damit ist auch schon die Antwort gegeben: Zu partiell existiert keine Substantivstammform Parz. Es zeigt sich also, dass sich die Ablehnung der Schreibung nicht mit der Herkunft begründen lässt: partiell ist zwar aus dem Französischen (partiel) entlehnt worden. Doch auch potentiell ist über frz. potentiel in die deutsche Sprache eingegangen. Dass sich die Schreibung mit t nicht generell – wo möglich – durchgesetzt hat, ist nicht unbegründet: Neben Potenz gibt es auch das Adjektiv potent. Dennoch ist die z-Schreibung sinnvoll: sequent ist im Duden als veraltet markiert, substant existiert gar nicht. (26.06.2017)

weitere Tipps einsehen

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite