Orthografie

So ist es richtig!

Unsere Rechtschreibexpertin Christina Siever (correctura.com) gibt Tipps zur richtigen Schreibung. – Sie haben eine Frage zur Orthografie? Schreiben Sie ihr an orthografie@mediensprache.net.

  • staubgesaugt oder gestaubsaugt?
    Heute schon gestaubsaugt?Herbst – das bedeutet für viele Tee, Kekse, Sofa, Kuscheldecke. Also nach dem Sommer erst einmal wieder sorgfältig Staub saugen oder staubsaugen. Was in der gesprochenen Sprache keinen Unterschied macht, ist in der geschriebenen ein Problem, spätestens beim Partizip: Sie haben im Herbst bestimmt auch schon gestaubsaugt, Staub gesaugt oder staubgesaugt! Während die ersten beiden mögliche Formen darstellen, ist letzteres ein Fehler. Denkstütze gewünscht? Staub ist eigenständig, das komplexe Verb lediglich ›zusammengewachsen‹ (univerbiert). Man kann einen bestimmten, also den Staub saugen, was Zusammenschreibung ausschließt; also wird auch das Partizip entsprechend nur mit dem Stamm saug gebildet. Anders bei Zusammenschreibung, also eine Tätigkeit ohne einen bestimmbaren Staub: Hier wird aus dem zusammengeschriebenen bzw. ›ganzen‹ Wort das Partizip gebildet.
    In die Mitte rutscht das ge übrigens nur bei Partikelverben, bei denen nicht immer zusammengeschrieben wird. So ist bei abwarten die Partikel ab bei etwa Er wartet ab abgetrennt; auch beim Partizip wird die Partikel (gedanklich) ›abgetrennt‹, also zwischen Partikel und Verbstamm eingeschoben (abgewartet).
    Beim zu-Infinitiv ist es übrigens identisch: um Staub zu saugen oder um zu staubsaugen bzw. abzutrennen. (09.10.2017)

weitere Tipps einsehen

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite