Orthografie

So ist es richtig!

Unsere Rechtschreibexpertin Christina Siever (correctura.com) gibt Tipps zur richtigen Schreibung. – Sie haben eine Frage zur Orthografie? Schreiben Sie ihr an orthografie@mediensprache.net.

  • outgesourct oder ausgesourct?
    Heutzutage wird vieles outgesourct, auf Deutsch könnte man auch sagen: fremdvergeben. Mit Betonung auf könnte, denn faktisch gebraucht wird hauptsächlich »outsourcen«. Konjugiert wird es wie folgt: ich source out, du/er/sie/ihr sourct out, wir/sie sourcen out. Das »out« kann auch durch das deutsche Verbalpräfix »aus« ersetzt werden, also »aussourcen«. Was das Partizip Perfekt betrifft, so muss zunächst konstatiert werden, dass eingedeutschte englische Verben immer schwach konjugiert werden, das Partizip hat also die Form ge-…-t. Das korrekte Partizip lautet folglich »outgesourct« und nicht in Analogie zum Englischen »outgesourced«. Wahlweise kann man natürlich auch »ausgesourct« oder »fremdvergeben« schreiben. (25.01.2016)

weitere Tipps einsehen

Ihre Meinung

Kommentare zu dieser Seite