NEUAus der Presse

Farbiges E-Paper-Display mit Monitorauflösung

EInk zeigt auf der Display Week erstmals ein 20-zölliges Vollfarb-Display mit farbigen Pigmenten.

»Für das auf der Display Week präsentierte farbige E-Paper-Display verwendet Branchenprimus EInk erstmals rote, grüne und blaue Pigmente für ein Vollfarb-Display. Bislang nutzte das Unternehmen für seine farbigen Elektrophorese-Schirme Farbfilter an einem Graustufendisplay. Die Filter reduzieren die mögliche Auflösung deutlich, da man darin pro farbigem Bildpunkt drei (RGB) beziehungsweise vier Sub-Pixel (RGBW) benötigt. Das jetzt vorgestellte Vollfarb-Display zeigt eine Auflösung von 2500 × 1600 Pixeln. Damit würde es sich für extrem energieeffiziente Monitore eignen, an denen vor allem textlastige Arbeiten anstehen – die Elektrophorese-Dispalys benötigen nur Strom, wenn sie ihren Inhalt wechseln. Für die Videowiedergabe dürfte die Schaltgeschwindigkeit des E-Paper-Displays aber zu gering sein.« [gestern 07:48 ps; Quelle: heise online [U. Kuhlmann]]

Weitere News bei mediensprache.net:

... und viele weitere Nachrichten zum Thema finden Sie hier.

NEUOrthografie

Tipp: »Potenzial, potenziell« oder »Potential, potentiell«?

»Potenzial« oder »Potential«, »potenziell« oder »potentiell«? Sowohl die Schreibweise mit »z« (vom Wort »Potenz« abgeleitet) als auch die Schreibung mit »t« (in Anlehnung an »potent«) ist korrekt. Bei mehreren zulässigen Schreibvarianten gilt jedoch immer: Man lege sich für einen Text auf eine Variante fest und ziehe diese dann auch konsequent durch. (23.05.2016)

Weitere Tipps unserer Expertin und Wortlisten gibt es im Orthografie-Spezial.

druckreif

Networx 73

Claudia Bucher beschäftigt sich in der jüngsten Networx mit der Nr. 73 mit dem Thema »SMS-User als »glocal player«: Formale und funktionale Eigenschaften von Codeswitching in SMS-Kommunikation«. mehr

Reichen Sie eine zukünftige Networx ein!

gedruckt

SMI-Band 8

Der Band »Multimodale Kommunikation im Social Web. Forschungsansätze und Analysen zu Text-Bild-Relationen« von Christina Margrit Siever ist da! mehr

Infos zur Buchreihe finden Sie hier.

Wörterbücher

Wort unklar?

Kennen Sie eigentlich das Wort Telegram? Testen Sie unsere kleinen Wörterbücher zur Linguistik (1220 Lemmata), zu Medien/Technik (800) und zum Berlinischen (2272).

Oder fehlt etwas? Tragen Sie es nach.




EXTRAVideo

»Was geht app?!« – analog

Im Rahmen des Seminars »Media in Action« haben Studierende der Leibniz Universität Hannover in acht kurzen Einzelszenen Anwendungsmöglichkeiten von Handys aus der digitalen Welt in die analoge Welt übertragen und überspitzt szenisch dargestellt: Facebook, Monopoly, Twitter, WhatsApp, Google Maps, Google Suche und Selfies.

Weitere Audio- und Video-Inhalte finden Sie hier.




Publikation im Fokus

Texting insincerely: The role of the period in text messaging

Text messaging is one of the most frequently used computer-mediated communication (CMC) methods. The rapid pace of texting mimics face-to-face communication, leading to the question of whether the critical non-verbal aspects of conversation, such as tone, are expressed in CMC. Much of the research in this domain has involved large corpus analyses, focusing on the contents of texts, but not how receivers comprehend texts. We ask whether punctuation – specifically, the period – may serve as a cue[] for pragmatic and social information. Participants read short exchanges in which the response either did or did not include a sentence-final period. When the exchanges appeared as text messages, the responses that ended with a period were rated as less sincere than those that did not end with a period. No such difference was found for handwritten notes. We conclude that punctuation is one cue used by senders, and understood by receivers, to convey pragmatic and social information. mehr

Sie haben ein neues Buch zum Thema geschrieben? Stellen Sie es hier vor.

Aus den Bereichen
NEULiteratur

Neue Publikationen zum Thema

Szurawitzki, Michael (2016). »Zur Kulturspezifik von Emojis«. Aufsatz in der Zeitschrift Muttersprache. mehr

Seargeant, PhilipCaroline Tagg (Hg., 2016). The Language of Social Media: Identity and Community on the Internet. Hampshire. mehr

Gunraj, Danielle N. et al (2016). »Texting insincerely: The role of the period in text messaging«. Aufsatz in der Zeitschrift Computers in Human Behavior. online lesbar


Suchen Sie in 4758 Publikationen nach Ihrer gewünschten Publikation:

Ihre Publikation zum Thema fehlt? Sie können sie hier nachtragen oder hochladen.

online & free

Netzpublikationen

Sie suchen Literatur, die Sie sofort lesen können? Ohne Leihkarte und Mahngebühren! Sie haben 486 Titel zum Thema gefunden – jetzt einfach kostenlos downloaden. mehr

Oder stellen Sie Ihre hier zur Verfügung!

Update

Letzte Änderungen

Zehn mal Neues: Informieren Sie sich kurz und bündig über die letzten Änderungen bei mediensprache.net – die fünf neuesten Nachrichten und fünf jüngsten Artikel. mehr

Oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

Willkommen

Zum Inhalt: Sprache und Medien

mediensprache.net bietet Ihnen Informationen zur Sprache in (vor allem digitalen) Medien und der Werbung, zur Sprachwissenschaft und zum Onlinepublishing. Wenn Sie sich einen ersten Überblick über die Inhalte verschaffen möchten, klicken Sie bitte hier.

Sie haben eigene Ideen? Dann wirken Sie mit und werden Sie Mitglied!

Ihre Meinung

Jüngste Kommentare auf der Website

Sehr gut umgesetzt!
Montag, 2. Mai 2016 sugeis über /de/websprache/2.0/wasgehtapp.aspx
Die Seite gefällt mir sehr gut. Aber.. da ich nicht Muttersprachlerin bin, fehlen mir sehr die Artikel bei den Substantiven. Ich hoffe das wird berücksichtigt und weiter bearbeitet. Danke im Voraus. MfG Jasja
Samstag, 12. März 2016 Jasja über /de/members/
Witzig :-))
Donnerstag, 19. November 2015 Galahad1888 über /de/aktionen/2008/jubilaeum/podcast.aspx