NEUAus der Presse

»Pflanzenfresser für Vegetarier«

Web debattiert zahlreiche Fehltritte von Restaurants.

»Mit dem Werbespruch »Für Vegetarier servieren wir stolz Tiere, die selbst einst Gemüse aßen« hat sich das US-amerikanische Restaurant Pluckers bei Vegetariern ins Abseits bugsiert. Weltweit tobt im Internet derzeit ein Shitstorm[], der sich gegen zahlreiche Lokalitäten und deren Verständnis von Ernährungsweisen richtet. Nicht nur das Hühner-Restaurant hat den Groll vieler User auf sich gezogen. Besonders geärgert hat sich ein Twitter-User, als er in einer Pizzeria die ›Veggie-Variation‹ bestellte und dann eine Pizza bekam, die mit Hühnchen belegt war. Beim genaueren Blick in die Karte stellte der Betroffene dann fest, dass die vegetarische Pizza tatsächlich mit ›Spicy Chicken‹ im Kleingedruckten abgerundet wird.« [gestern 08:18 ps; Quelle: pressetext {S. Manzey]]

Weitere News bei mediensprache.net:

... und viele weitere Nachrichten zum Thema finden Sie hier.

NEUOrthografie

Tipp: Coffein, Koffein, Tein, Teein, Thein
Fotobeweis

Es gibt Tage, durch die man nicht ohne Koffein kommt. Oder ohne Coffein? Das Alkaloid mit anregender Wirkung kann sowohl mit »K« als auch mit »C« geschrieben werden, Duden präferiert allerdings die Schreibung »Koffein«. Beim Alkaloid in Teeblättern hat man noch mehr Wahlfreiheit bezüglich der Schreibung: »Tein«, »Teein« und »Thein« sind alles korrekte Varianten, wobei »Tein« die von Duden bevorzugte Schreibweise ist. (29.08.2016)

Weitere Tipps unserer Expertin und Wortlisten gibt es im Orthografie-Spezial.

NEUdruckreif

Networx 74

Jannis K. Androutsopoulos beschäftigt sich in der jüngsten Networx mit der Nr. 74 mit dem Thema »Digitale Medien: Ressourcen und Räume für interkulturelle Praktiken«. mehr

Reichen Sie eine zukünftige Networx ein!

gedruckt

SMI-Band 8

Der Band »Multimodale Kommunikation im Social Web. Forschungsansätze und Analysen zu Text-Bild-Relationen« von Christina Margrit Siever ist da! mehr

Infos zur Buchreihe finden Sie hier.

Wörterbücher

Wort unklar?

Kennen Sie eigentlich das Wort omg? Testen Sie unsere kleinen Wörterbücher zur Linguistik (1220 Lemmata), zu Medien/Technik (802) und zum Berlinischen (2273).

Oder fehlt etwas? Tragen Sie es nach.




EXTRAVideo

»Was geht app?!« – analog

Im Rahmen des Seminars »Media in Action« haben Studierende der Leibniz Universität Hannover in acht kurzen Einzelszenen Anwendungsmöglichkeiten von Handys aus der digitalen Welt in die analoge Welt übertragen und überspitzt szenisch dargestellt: Facebook, Monopoly, Twitter, WhatsApp, Google Maps, Google Suche und Selfies.

Weitere Audio- und Video-Inhalte finden Sie hier.




NEUPublikation im Fokus

SMS Communication: A linguistic approach. Special issue of Linguisticae Investigationes.

Recently, communication properties have changed and evolved in many ways. Communication today is faster (the email is certainly much faster than ordinary ‘snail’ mail), and more practical (mobile phones compared to landlines); it blurs certain limits (we can easily keep in touch with friends who live on the other side of the world, thanks to networking websites such as Facebook[]) and enables multilingual mixing in discussions (chat or role-playing games using automatic translators). However, certain linguists (Jalabert, 2006), and even the media, often point an accusatory finger at new technologies, claiming that communication is “deteriorating” as a result of these innovations. They suggest that there is always a loss of information or quality in translated speech, or even that computer mediated communication (CMC, which includes SMS communication) is destroying language. Others (Sapir, 1949) are firmly convinced that it is better to consider language as an evolving and changing entity. From this point of view, language is a social tool that has to be studied in-depth through the prism[] of objectivity, as a process in motion which is influenced by new social and technological stakes, rather than as a fading organism.

In order to rise beyond this debate, we propose to study and describe the societal phenomenon of SMS writing in all its complexity, through a resolutely interdisciplinary publication. We follow the impulse initiated by "The inside text" (Harper and al., 2005), covering the social and cultural aspects and applications linked to text messages. We would like to encourage work into the study of specific social sub-groups such as teenagers or deaf people (Power & Power, 2004). We would also appreciate specialized works focusing on the linguistics of SMS writing: spelling (Anis, 2003 & Panckhurst, 2008), lexicon (Cougnon, 2010 & 2011), syntax (Stark, 2011), discourse analysis (Tagg, in press), etc. Studies that adopt an NLP approach (Beaufort and al., 2010, Yvon, 2010) or an empirical approach based on corpora (Fairon and al., 2006a, Fairon and al., 2006b, Tagg, 2007, Dürscheid and Stark, 2010) will be given special attention mehr

Sie haben ein neues Buch zum Thema geschrieben? Stellen Sie es hier vor.

Aus den Bereichen
NEULiteratur

Neue Publikationen zum Thema

Smith, Pamela A. (2010). »The Lexical Organization and Processing of Text Messages. Evidence from Priming«. Aufsatz in der Zeitschrift Contemporary Issues in Communication Science and Disorders. online lesbar

Spagnolli, AnnaLuciano Gamberini (2007). »Interacting via SMS : Practices of social closeness and reciprocation«. Aufsatz in der Zeitschrift British journal of social psychology. mehr

Sperlich, Wolfgang B. (2005). »Will cyberforums save endangered languages? A Niuean case study«. Aufsatz in der Zeitschrift International Journal of the Sociology of Language. mehr


Suchen Sie in 4890 Publikationen nach Ihrer gewünschten Publikation:

Ihre Publikation zum Thema fehlt? Sie können sie hier nachtragen oder hochladen.

online & free

Netzpublikationen

Sie suchen Literatur, die Sie sofort lesen können? Ohne Leihkarte und Mahngebühren! Sie haben 536 Titel zum Thema gefunden – jetzt einfach kostenlos downloaden. mehr

Oder stellen Sie Ihre hier zur Verfügung!

Update

Letzte Änderungen

Zehn mal Neues: Informieren Sie sich kurz und bündig über die letzten Änderungen bei mediensprache.net – die fünf neuesten Nachrichten und fünf jüngsten Artikel. mehr

Oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

Willkommen

Zum Inhalt: Sprache und Medien

mediensprache.net bietet Ihnen Informationen zur Sprache in (vor allem digitalen) Medien und der Werbung, zur Sprachwissenschaft und zum Onlinepublishing. Wenn Sie sich einen ersten Überblick über die Inhalte verschaffen möchten, klicken Sie bitte hier.

Sie haben eigene Ideen? Dann wirken Sie mit und werden Sie Mitglied!

Ihre Meinung

Jüngste Kommentare auf der Website

Sehr gut umgesetzt!
Montag, 2. Mai 2016 sugeis über /de/websprache/2.0/wasgehtapp.aspx
Die Seite gefällt mir sehr gut. Aber.. da ich nicht Muttersprachlerin bin, fehlen mir sehr die Artikel bei den Substantiven. Ich hoffe das wird berücksichtigt und weiter bearbeitet. Danke im Voraus. MfG Jasja
Samstag, 12. März 2016 Jasja über /de/members/
Witzig :-))
Donnerstag, 19. November 2015 Galahad1888 über /de/aktionen/2008/jubilaeum/podcast.aspx